Rezension Banshee Livie (Band 1): Dämonenjagd für Anfänger von Miriam Rademacher

Klappentext

So hat sich Livie ihren Tod nicht vorgestellt. Sie bekommt einen Job, der aus Heulen und Scharade besteht, einen altklugen Kollegen mit sexy Stimme, aber ohne Gesicht und eine staubige Dachkammer ohne Internetanschluss. Livie ist jetzt die Banshee von Schloss Harrowmore und hat in ihrer Rolle als Schutzgeist die Aufsichtspflicht über eine der tollpatschigsten Familien Englands. Als dann auch noch ein nachtragender Dämon auftaucht, um eine uralte Rechnung zu begleichen, ist Livies Tod endgültig aufregender als es ihr Leben jemals war.

Meine Meinung

„Banshee Livie: Dämonenjagd für Anfänger“ ist das erste Buch welches ich von Miriam Rademacher gelesen habe.

Das Buch ist aus der Sicht von Olivia geschrieben, doch sie wird seit Jahren Livie von ihrer Tante genannt, ihre einzige Familie die sie hat. Seit dem Tod ihrer Eltern hat ihre Tante die Erziehung übernommen.

Livie ist ein wirklich toller Charakter. Vom Aussehen her wird sie mit Betty Boop, einer Comicfigur verglichen, aber dieser Vergleich ist eher mit einem weniger schönem Erlebnis verbunden. Nach ihrem Tod wird sie zu einer Banshee vom Schloss Harrowmore. Ich fand es sehr gut dargestellt, dass Livie nicht von Anfang an geglaubt hat, das sie nun nicht mehr ihr junges Leben weiterleben darf, das sie nun ein Leben nach dem Tod führt und ihre Aufgabe von nun an aus Heulen und Scharade besteht. Dies hat mir die Geschichte noch viel sympathischer gemacht, da es einfach natürlich ist so zu reagieren wie Livie es getan hat. Durch Livie wurde das Buch nie eintönig!

Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm. Das Buch war flüssig zu lesen, mit einer guten Portion Humor, welcher die Geschichte noch leichter zu lesen machte. Diese Dinge spielten sehr gut zusammen, sodass dieses Buch für mich zu einem wirklich tollen Reihenauftakt wurde.

Zum Cover muss ich noch eines loswerden: Ich finde es ist auf der einen Seite ein gewagtes Cover. Es ist nicht das typische Buchcover wie man sie zur Zeit überall findet, sondern Anders. Auf der anderen Seite ist es etwas besonderes, denn man kann es auf keinen Fall verwechseln! Es hat Wiedererkennungswert. Ich persönlich finde es passt perfekt und ist vollkommen gelungen.

Fazit

Banshee Livie: Dämonenjagd für Anfänger von Miriam Rademacher ist ein humorvoller Reihenauftakt. Dem Buch fehlt es nicht an Spannung. Die Charaktere und besonders die Handlungsorte sind sind Detailgenau und mit viel Liebe beschrieben, sodass sie zum Träumen einladen!

Wenn ihr also ein Buch sucht, welches mit Witz geschrieben ist, welches super zum nebenher gelesen geeignigt ist und in das man immerwieder super gut einsteigen kann, sollte die Banshee Livie auf jeden Fall etwas für euch sein!

Advertisements

Rezension „Schwanenfeuer – Der Fluch der sechs Prinzessinnen“ von Regina Meißner

SchwanenfeuerKlappentext
Am Tag ein Schwan, in der Nacht ein Mensch, gefangen an einem einsamen See mitten im Wald. Das ist das Schicksal der verwunschenen Prinzessin Estelle. Es erscheint ihr aussichtslos, den Fluch zu brechen. Der Sinn der rätselhaften Worte auf einem geheimnisvollen Pergament, das der einzige Schlüssel ist, bleibt ihr verborgen. Erst als der junge Jäger Ayden am Schwanensee auftaucht, erhält sie neue Hoffnung. Womöglich gelingt es mit seiner Hilfe, das Rätsel zu lösen und den Weg zu beschreiten, der Estelles Dasein als Schwanenprinzessin beenden könnte? Doch was wird dann aus ihren Schwestern, die ebenfalls von einem Fluch befallen zu sein scheinen?

 

Verlag: Sternensand Verlag| Genre: Fantasy (Märchenadaption)| Seiten: 354
Preis:
E-Book: € 6,99 / Taschenbuch: € 12,95| Erschienen: 01.10.2017
Kaufen beim Verlag. | Kaufen bei Thalia.
Kaufen bei Amazon.

Jeder Band ist in sich abgeschlossen, voraussichtlich sollen es 5 werden. Weiterlesen

[Blogtour & Gewinnspiel] Azur: Die Traumdiebin von Sabine Schulter

21761536_1505696052824010_2494040721634616111_n

Hallo zusammen und ein herzlichen Willkommen an alle zum zweiten Tag der Blogtour zu „Azur: Die Traumdiebin“. Gestern hat euch Alexandra von Aretis und Yunikas Bücherwelt bereits das erste Buch das etwas vorgestellt! Ihren tollen Beitrag findet ihr HIER. Vielen Dank an Alexandra, für den tollen Einstieg in diese Blogtour!

Alle Stationen der Blogtour findet ihr HIER auf einen Blick!

Ich darf euch heute die sogenannten „Traumdiebe“ vorstellen. Ganz besonders aber Jess.
Wir lernen sie direkt zum Anfang des ersten Bandes kennen, denn sie ist dabei, einen Traum zu stehlen. Weiterlesen

Rezension „Pilgrim 3 – Die Geächteten“ von Joshua Tree

510m4ky5QtLKlappentext
Für Magnus und Tzunai gibt es nur noch ein Ziel: Sie müssen sich finden, um das endgültige Aus für die Pilgrim abzuwenden. Doch der Weg zueinander ist steinig und voller Entbehrungen. Sind ihre neugewonnenen Gefühle füreinander stark genug, um sie durch ihre schlimmsten Alpträume zu geleiten? Sind sie den Gefahren einer fremden Welt gewachsen, in der der Tod hinter jeder Ecke lauert? Dies ist der Abschluss der ersten Pilgrim Trilogie. Weiterlesen

Rezension „Countdown to Noah (Band 1): Gegen Bestien“ von Fanny Bechert

51xAZThQ-0L._SX322_BO1,204,203,200_Klappentext
In einer Welt, in der Menschen zu wilden Bestien – sogenannten Noahs – mutieren, zählt für die siebzehnjährige Cassidy nur, ihre kranke Schwester zu beschützen. Als sie dabei von einem Noah gebissen wird, bleiben ihr noch genau dreißig Tage, eh sie selbst zu einem Monster wird. Nur mit der Hilfe des Rebellen Daniel hat sie eine Chance, rechtzeitig Medizin zu beschaffen. Aber wer hilft schon einer tickenden Zeitbombe, deren kleinste Berührung zur eigenen Ansteckung führen kann?

 

Verlag: Sternensand Verlag | Genre: Fantasy/Dystopie| Seiten: 300
Preis:
eBook- 6,99 Print- 12,95 | Format: eBook und Taschenbuch
Erschienen: 17.09.2017
Kaufen beim Verlag. | Kaufen bei Thalia.
Kaufen bei Amazon.

Wie immer lege ich jedem eine Bestellung im Verlagsshop an’s Herz, denn so unterstützt ihr sowohl den Verlag, als auch den Autor.

Weiterlesen

Rezension „Immer diese Herzscheiße“ von Nana Rademacher

51NK3XVEJ-L._SX330_BO1,204,203,200_Klappentext
Die 15-jährige Sarah lebt im Stuttgarter Hallschlag. Da wo niemand sein will. Da wo man nie rauskommt, egal wie sehr man sich anstrengt. Ihr Berufswunsch: Hartz IV. Ihre Hobbies: klauen, trinken, Spaß haben. Zukunft: völlig egal. Jemand wie sie hat sowieso keine Chance. Dann wird sie beim Dealen erwischt und ihr Lehrer stellt ihr ein Ultimatum: Entweder sie macht bei einem Theaterprojekt mit oder sie fliegt von der Schule. Widerwillig wagt sich Sarah in eine ihr völlig fremde Welt. Doch als sie Paul kennenlernt, wird ihr klar, dass es vielleicht doch ein paar Dinge gibt, für die es sich zu kämpfen lohnt. Weiterlesen