[Blogtour] | Schicksalsbringer: Ich bin deine Bestimmung von Stefanie Hasse|Tag 1

20228271_1264148840378467_4407120144784828794_nHallo zusammen!

Ich darf heute mit meinem Beitrag die Tour eröffnen und begrüße euch ganz herzlich!

Gemeinsam wollen ich und viele andere Blogger euch das neue Buch „Schicksalsbringer: Ich bin deine Bestimmung“ von Stefanie Hasse näher bringen!

Doch vorher möchte ich euch nun etwas über Fortunas Vermächtnis, der Vorgschichte zu „Schicksalsbringer“ erzählen.

8481
Verlag: Loewe Verlag Genre: Romantasy Seiten: 40
Preis: kostenlos Format: eBook
Kaufen beim Verlag | Kaufen bei Thalia
Kaufen bei Amazon

Schicksalsbringer – Fortunas Vermächtnis ist das eShort-Prequel zu Stefanie Hasses neuer romantischer Fantasy-Geschichte über die Macht des Schicksals und der Liebe.

Darum geht es:
Simone betrachtet das neue Gemälde im Atelier und kann es kaum fassen: Endlich hat ihre Mutter Elodie Erfolg mit den eigenen Bildern! Doch während Elodie die Glückssträhne in vollen Zügen auskostet, bleibt Simone skeptisch. Woher kommt das plötzliche Interesse an den Bildern? Könnte all das mit Elodies rätselhaftem neuen Freund zusammenhängen? Simone jedenfalls traut dem Mann nicht …

Das eShort gibt es kostenlos auf allen gängigen Plattformen, die Links sind unter dem Bild verlinkt.

Der Klappentext, den ihr oben sehen könnt, beschreibt das kurze eShort, welches viel zu schnell zu Ende, war bereits sehr gut. Das eShort ist perfekt um in das Buch „Schicksalsbringer“ rein zu kommen. In nichteinmal einer Stunde war es ausgelesen und hat Lust auf mehr gemacht. Es bietet einem die Möglichekit, die Protagonisten und den Schreibstil der Autorin bereits einmal kennen zu lernen. Man spoilert sich in keinem Fall für das eigentliche Buch, denn „Fortunas Vermächtnis“ ist die kostenlose Vorgeschichte zum Buch.

Man kann auf eine tolle Art Martin du Bonheur, den neuen Freund von Simones Mutter, Elodie, kennenlernen, welcher so bildlich beschrieben ist, das man ihn vor seinem inneren Auge sehen kann. Er ist alterslos, auch wenn seine dunklen Haare an den Schläfen bereits ergrauten, konnte man nicht mit absoluter Sicherheit sagen, ob das Gesicht zu einem Zwanzig- oder einem Vierzigjährigen gehörte.

Na, seht ihr ihn wie ich? Ich konnte mir durch die Beschreibungen sehr gut ein eigenes Bild der Personen verschaffen.

Einer meiner liebsten Sätze des Buches ist defintiv dieser:

»Es gibt zahlreiche Dinge, die man ändern könnte, doch zu welchem Ergebnis würden sie führen? Mathematik ist die Sprache, in der die Erde zu uns spricht, mit der wir sie verstehen können. Und seit Jahrhunderten versuchen die Menschen, ihre Umgebung zu verstehen.«

Denkt man einmal darüber nach, wird man ganz wirr im Kopf.

Man merkt bereits beim lesen des eShorts das die Protagonisten jeder ihre Geheimnisse haben.Wer war er? Woher war er gekommen und warum hatte er eine so seltsam unangenehme Wirkung auf mich – und die gegenteilige auf Maman?“

An dieser Stelle muss man wohl eine Warnung aussprechen denn: Das eShort verleitet zum weiterlesen 😉

Morgen geht die Tour dann bei Anna von Fuchsias Weltenecho weiter! Vorher bekommt ihr heute aber noch ein par Rezensionen zu lesen!

Schaut doch dazu mal bei Gaby von Escape into Dreams vorbei, sie hat eine tolle Rezension zum eShort „Fortunas Vermächtnis“

Bei Biance findet ihr außerdem noch eine sehr tolle Rezension zum Buch „Schicksalsbringer – Ich bin deine Bestimmung“

Ich wünschen euch allen viel Spaß bei der Tour und dem kennenlernen des Buches!

Meine Rezension zum eShort könnt ihr HIER finden.

 

Das Gewinnspiel

An Ende jeden Beitrags wird eine individuelle Frage gestellt. Je mehr Fragen man beantwortet, desto mehr Lose wandern in den Lostopf (bis zu 7) und die Gewinnchancen erhöhen sich.

Bewerben kann man sich bis zum 30.07.2017!

Die Gewinne

– 3x je ein Buch “Schicksalsbringer – Ich bin deine Bestimmung”
von Stefanie Hasse in Print
– 2x je ein Schicksalspaket
Tagesfrage
Im eShort wird Simone eine Frage gestellt und ich möchte euch nun gerne die gleiche Frage stellen. Somit lautet die heutige Tagesfrage »Was würdest du im Leben verändern, wenn du könntest?«
 

Der Tourplan

Alle Stationen der Tour und die dazugehören
Themen findest du unter: Netzwerk Agentur Bookmark
Dort findest du auch nach ablauf der Tour, am 31.07.2017,
die Gewinner der tollen Preise!

Die Teilnahmebedingungen

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.

Advertisements

45 Gedanken zu „[Blogtour] | Schicksalsbringer: Ich bin deine Bestimmung von Stefanie Hasse|Tag 1

  1. Pingback: Schicksalsbringer: Ich bin deine Bestimmung von Stefanie Hasse - netzwerk-agentur-bookmark.com

  2. Hallo,
    das ist eine sehr gute Frage besonders gerade. Wenn ich könnte (Dafür bräuchte ich aber magische Fähigkeiten) würde ich meinen Vater eine Gehirnwäsche verpassen damit er meinen Freund endlich akzeptiert und auch das ich nun fast erwachsen bin und eben ab und zu weg bin. Ansonsten wird sich nämlich ganz bald etwas verändern und zwar das ich von zuhause weg ziehe. Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

  3. Hallo, immer eine sehr aktuelle Frage. Ich hätte vor einigen Jahren doch eine Stelle in Hamburg annehmen sollen, die ich damals wegen Studium und Freund leider abgelehnt habe. Sonst würde ich gerade nichts verändern, ist schon alles ganz gut, wie es gekommen ist.
    Danke und liebe Grüße,
    Katrin

    Gefällt 1 Person

  4. Hallo,

    vielen Dank für den tollen Beitrag 🙂

    Ganz ehrlich, ich würde gar nichts in meinem Leben verändern selbst wenn ich die Chance dazu hätte. Denn alles ist für mich genau richtig so wie es passiert ist. Wer weiß, was sich durch dieses eingreifen dann noch alles mit ändert. Man kennt die Auswirkungen ja nicht und wie alles zusammenhängt.

    Liebe Grüße
    Anna

    Gefällt 1 Person

  5. Huhu,

    da kann ich mich meiner Vorrednerin nur anschließen: eine WIRKLICH gute Frage 😀
    Wie wäre es mit mehr Geld für weniger Arbeit??? 😉
    Aber dahingehend tendieren die meisten der Antworten die mir einfallen, Mehr Zeit für mich und meine Liebsten zu haben, wäre toll!

    LG
    Jacqueline

    Gefällt 1 Person

  6. Hallo,
    ich finde die Frage sehr schwierig und auch wenn ich gerne etwas vergangenes ändern würde hätte ich wohl zu viel Angst vor den Auswirkungen die es haben könnte. Denn das damalige geschehen hat mich geprägt.Genau so wie die aktuelle Erkrankung meines Vaters, ich würde mir eine schnelle Heilung sehr wünschen aber zu welchem Preis. Ich denke das alles seinen Grund hat auch wenn nicht immer klar ist welchen. Und ich hätte sehr viel Angst was passiert wenn ich rumpfuschen würde aber verführerisch ist es schon.
    Liebe Grüße
    Claudia

    Gefällt 1 Person

  7. Huhu.
    Danke für den tollen Beitrag ❤
    Ich muss mir unbedingt den eShort holen 😀

    Was würde ich ändern? Mhhhh… Es gäbe sicher einiges, was ich früher hätte anders machen können. Aber genau so, wie es gelaufen ist, hat mich zu dem gemacht der ich heute bin. Würde ich etwas ändern, wer weiß ob es sich überhaupt zum besseren ändern würde. Ich bin zufrieden und an Zielen kann man ja immer arbeiten.

    Lg

    Gefällt 1 Person

  8. sehr schwierig…ich würde mich sicher ich in meiner Jugend erneut nicht von anderen beeinflussen lassen wollen und eher alles durchziehen was ich angefangen habe!
    VLG Jenny

    Gefällt mir

  9. Hallo,

    Ich würde nicht wirklich etwas ändern, ausser das ich evtl. doch meine Lehre doch auf dem Schiff gemacht hätte 😀
    Ansonsten bin ich rund um zufrieden

    Liebe Grüße

    Gefällt mir

  10. Pingback: [Blogtourankündigung] "Schicksalsbringer" von Stefanie Hasse -

  11. Hallo :-),

    das ist eine schwierige Frage. Wahrscheinlich würde ich verändern, dass Menschen niemals lügen könnten. Dies würde zwar eventuell erst einmal etwas chaotisch werden aber wenn die Menschen begriffen haben, dass es niemals wieder funktioniert, bin ich der Meinung, wird einiges besser auf dieser Welt.

    Liebe Grüße
    Amelie Summ

    Gefällt mir

  12. Halli Hallo 😁
    Ich finde es schwierig zu sagen was ich verändern würde. Ich denke jeder von uns hat jeden Tag die Chance etwas zu verändern wenn er nicht zufrieden ist. Deshalb ist dieser Satz „Chance etwas verändern zu können“ eigentlich doch sehr simpel. Immer wenn ich unglücklich oder unzufrieden war habe ich mein Leben so geändert dass ich wieder glücklicher bin 😊 Deshalb denke ich es lief soweit eigentlich alles so wie es laufen sollte und jede Veränderung hatte letztlich etwas Gutes.

    Gefällt mir

  13. Ich würde nichts ändern wollen, da ich sonst heute nicht der Mensch wäre, der ich bin. Ich denke, dass alles im Leben seinen Sinn hat. Manchmal dauert es nur etwas länger, bis man ihn versteht.

    Gefällt mir

  14. Hallöchen,
    danke, für den tollen Beitrag. Ich bin gerade dabei das eShort zu lesen.:) Es gefällt mir bisher recht gut.

    Zur Frage: Ich würde nur eine Kleinigkeit bei mir ändern, dass ich mehr aus mir herauskomme, mehr sage und dadurch manche Entscheidungen besser treffen könnte. Ansonsten bin ich ganz zufrieden.:)

    Liebe Grüße 🙂

    Gefällt mir

  15. Das ist eine ziemlich schwere Frage. Ich denk alles was bis jetzt so kam hatte im Nachhinein einen Sinn, auch wenn natürlich unangenehme Situationen dabei waren. Ich bin mir nicht sicher ob ich es riskieren würde etwas zu ändern, aber wenn ja dann würde ich früher von zu Hause ausziehen weil die letzten Jahre meiner Beziehung zu meinem Bruder ziemlich geschadet haben. Zum Glück aber nicht so stark, sodass wir mittlerweile wieder ganz gut miteinander aus kommen.

    Liebe Grüße Jana

    Gefällt mir

  16. Huhu 🙂 endlich ist es soweit. Habe mich total auf das Buch und die Blogtour gefreut. Ich finde die Frage ziemlich schwer, auch wenn sie im Zusammenhang mit Schicksalsbringer schon des öfteren gestellt wurde. Ich hätte auf jeden Fall Angst vor den Konsequenzen, da ich mir sofort der Film Butterfly Effect in den Kopf springt. Aber je mehr ich darüber nachdenke, desto eher denke ich, dass ich diese Gabe nutzen würde. Es gibt so viel auf dieser Welt, was ich gerne verändern würde und wahrscheinlich nie die Chance dazu bekommen werde. Ich würde gerne den allgemeinen Zustand der Erde verbessern, Tierquälerei – inklusive Tierversuche – abschaffen, Krankheiten bekämpfen und ja, natürlich auch Schicksale in meiner näheren Umgebung, sprich Freunde und Familie, verbessern.

    Liebe Grüße und bis Morgen :),
    Wayland

    Gefällt mir

  17. Nabend,
    Ich glaube nicht so wirklich viel, mehr Ruhe reinbringen, das wäre es eigentlich schon. Sollte man denken ist gar nicht so schwer. Aber da kann man auch irren.

    Liebe Grüße
    Ute

    Gefällt mir

  18. Ganz ehrlich? Wenn ich was ändern würde, wer weiß, ob das Schicksal es nicht gerade so wollte, DAS ich etwas ändere? 😉 Nein, Spaß bei Seite: Ändern würde ich jetzt und in der Vergangenheit nichts, denn durch alles, was ich erlebt habe, bin ich gerade zu der Persönlichkeit geworden, die ich jetzt bin… und wer weiß, ob ich dann meinen Schatz kennengelernt hätte 😉
    LG Kaddel

    Gefällt mir

  19. Hey 🙂

    Vielen Dank für den tollen Beitrag 🙂 Im Allgemeinen würde ich eigentlich nichts verändern, aber wenn ich wirklich was verändern müsste, dann würde ich wohl noch ein Auslandsjahr zwischen Abitur und Studium schieben, um noch ein bisschen um die Welt zu reisen.

    Liebe Grüße
    Jenny

    Gefällt mir

  20. Hallo,

    das ist eine cool Frage. Und im ersten Moment dachte ich auch, dass ich unbedingt etwas ändern würde. Nach reiflicher Überlegung ist mir aber nicht wirklich etwas eingefallen was ich ändern möchte.

    Liebe Grüße
    Sandra

    Gefällt mir

  21. Huhu,

    ich glaube, ich bin in meinem Leben genau da angekommen, wo ich sein möchte. Ich liebe meine Familie, ganz besonders meine beiden Kids und meinen Mann. Natürlich wären mehr Zeit und Geld haben toll, aber im Großen und Ganzen bin ich zufrieden, so wie es ist.

    Liebe Grüße,
    Silke

    Gefällt mir

  22. Das ist eine sehr sehr gute Frage. Eigentlich ist alles gut so wie es ist. Ich bedauere es, mit dem Violinenunterricht aufgehört zu haben. Manchmal bekomme ich Sehnsucht zu spielen. Passiert immer mal wieder. Ansonsten wüsste ich nichts.

    Liebe Grüße Giulia

    Gefällt mir

  23. Hey 😊

    Das ist ein toller Blogtourenstart! Super!

    Puuh, eigentlich bin ich ziemlich zufrieden mit meinem Leben. Deshalb würde ich derzeit nichts verändern wollen.

    Ganz liebe Grüße
    Zeki

    Gefällt mir

  24. Was würde ich in meinem Leben ändern? Ganz ehrlich? Nichts. Ich hab kein leichtes Leben. Hier herrscht immer Chaos und Inklusion ist ein Fremdwort für viele, besonders, wenn es um Verhaltensauffällige Kinder mit Behinderung geht, aber … mein Leben hat mich zu dem Menschen gemacht der ich bin. Mein Leben hat mir den tollsten Sohn, den ich mir vorstellen kann geschenkt und mein Leben zeigt mir wie hilfsbereit andre sein können. Daher würde ich nichts ändern wollen an meinem Leben.

    Liebe Grüße

    Jenny

    Gefällt mir

  25. Ich freue mich so sehr, dass es eine Blogtour zu Schicksalsbringer gibt und da möchte ich sehr gern dabei sein.
    Die Frage finde ich interessant.
    Könnte ich das Schicksal ändern, dann hätte ich wohl mehr Zeit mit einer Person verbracht die leider viel, viel zu früh gestorben ist.
    Ansonsten bin ich glücklich mit meinem Leben und meinen Lieben.

    Ich wünsche einen schönen Tag!
    Liebe Grüße
    Ulrike

    Gefällt mir

  26. Das eShort habe ich selbst bereits gelesen und kann dir nur zustimmen, man will unbedingt weiterlesen.

    Diese Frage was man verändern würde, wurde ja in Zusammenhang mit dem Buch schon an verschiedenen Stellen gestellt. Im Moment fällt meine Antwort aber sehr banal und egoistisch aus. Auch wenn man sich vielleicht darüber streiten kann ob das Schicksal fürs Wetter verantwortlich ist.
    Wir sind zur Zeit im Campingurlaub und seit unserer Ankunft vor 3 Tagen regnet es. Ich würde uns gerne 2 Wochen voller Sonnenschein und einen unvergesslichen Urlaub bescheren! 😁

    Liebe Grüße,
    Michaela

    Gefällt mir

  27. Hallo und danke für deinen Beitrag.
    Hätte ich vor vielen Jahren gewußt was zu früh passiert ist, hätte ich mehr Zeit mit meiner Mutter verbracht. Sie ist leider viel zu früh von uns gegangen.
    Liebe Grüße,
    Anni

    Gefällt mir

  28. Huhu :)!

    Danke dir für die nähere Beleuchtung des E-Shorts. Ich habe ja schon mit dem gedanken gespielt es zu verschlingen- auf dem Reader ist es schon- aber dann müsste ich wahrscheinlich gleich losziehen und mir das Buch kaufen :,D!
    Mhm. Ich glaube im Nachhinein lässt sich immer gut sagen „Das und jenes“ würde man verändern, aber ich muss sagen, dass mich alles in meinem Leben irgendwie dahin gebracht hat wo ich jetzt bin. Und ich bin glücklich. Auch wenn ich nicht weiß welche Konsequenz es nach sich ziehen würde, dann hätte ich an dem einen Morgen versucht meine Oma vor dem Schlaganfall zu bewahren. Tja. Ob sie ihn dann etwas später gehabt hätte? Wer weiß. Das würde ich in meinem Leben ändern. In anderen Leben würde ich nicht rumpfuschen.

    LG Conny ♥

    Gefällt mir

  29. Hallo,
    auch ich würde momentan eigentlich nichts verändern wollen…..die Sommerferien stehen vor der Tür, heute scheint nach vielen Regentagen wieder die Sonne und wir hoffen auf viele weitere Sommer-Sonnen-Ferientage….
    Liebe Grüße, Manu (ElasBookinette)

    Gefällt mir

  30. Hi Liza,
    erstmal Danke für deinen Beitrag. Zu deiner Frage, hmm das ist eine gute aber schwierige Frage.
    Ich denke das man ja gerade aus den Fehlern lernt, etwas anders machen, naja alles ist eine Kette von Aktion und Reaktion. Also würde ich nichts ändern denn es passiert sowieso.

    Liebe Grüße Svenja
    (buecherseite@gmail.com)

    Gefällt mir

  31. Pingback: Ankündigung der Blogtour "Schicksalsbringer - Ich bin deine Bestimmung" von Stefanie Hasse - Manjas Buchregal

  32. Hallo, wenn ich alles verändern könnte, hätte ich gerne Kinder, aber wer weiß, wozu es gut ist, dafür habe ich tolle Patenkinder.
    Toller Blogbeitrag, der neugierig macht, liebe Grüße, Jutta

    Gefällt mir

  33. Hallo 🙂
    Ich habe das E-Short gestern auf einer längeren Zugfahrt gelesen und ich muss dir zustimmen, es ist wirklich gut und macht Lust auf mehr! Deswegen muss ich unbedingt mein Glück bei der Tour versuchen.
    Ich fand die Frage, die gestellt wurde wirklich interessant. Und sie ist gar nicht so leicht zu beantworten. Ich denke, ich würde gern dafür sorgen, dass es mehr Akzeptanz auf der Welt gibt. Dieser Fremdenhass ist einfach furchtbar! Aber das ist wohl schwer zu bewerkstelligen.
    Schöner Beitrag!
    Liebe Grüße,
    Julia

    geschichtentaenzer.blogspot.de

    Gefällt mir

  34. Huhu:)
    Vermutlich gar nichts. Die Geschehnisse und Begegnungen in unserem Leben prägen uns und formen uns zu dem, was wir heute sind und was wir später mal sein werden. Wir wären eine andere Person, wenn wir etwas verändern würden.
    Wenn ich das Schicksal anderer verändern könnte, dann vielleicht der Leute, die hochnäsig durchs Leben gehen, damit sie auch wissen, wie es ist, Schicksale erlebt zu haben. Oder eine Situation verändern, um die Traurigkeit eines geliebten Menschen von ihm zu nehmen.
    Liebe Grüße,
    Lydia (auf Blogger DayDreaming)

    Gefällt mir

  35. Hallo,
    ich bin eigentlich ganz zufrieden, mit dem was ich bisher erreicht habe. Von schweren Schicksalsschlägen bin ich bisher verschont geblieben. Und das würde ich mir auch für die Zukunft wünschen, dass wir von schweren Krankheiten und sonstigen Unfällen verschont bleiben. Klar, den Tod kann niemand meiden, aber ich hoffe, dass ich meine Eltern, Geschwister, Kinder und Liebsten noch sehr lange bei mir habe.
    LG Suse

    Gefällt mir

  36. Huhu,

    hmm das ist eine wirklich schwierige Frage. So spontan fällt mir gar nichts ein, vor allem da ich gerade in einer Phase von Veränderungen und Entscheidungen stehe, da ich ab Oktober mein Studium in einer fremden Stadt beginne. Vielleicht (hoffentlich nicht) schaue ich ja bald auf diese Zeit zurück und würde mir wünschen, mich für ein anderes Fach oder eine andere Stadt entschieden zu haben. 🙂

    Liebste Grüße
    Lena

    Gefällt mir

  37. Pingback: Gewinner der Blogtour zu „Schicksalsbringer: Ich bin deine Bestimmung“ von Stefanie Hasse | Liza's Bücherwelt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s