Bloggeburtstag! Vorstellung von Lillith Korn + Gewinnspiel

B1nk98urZQS._UX250_Hallo Lillith! Wie schön, dass du hier bist! Ich freue mich sehr, dich hier während meines Bloggeburtstages begrüßen zu dürfen! 🙂
Bitte stelle dich doch einmal kurz vor!

Antwort: Liebe Liza, danke erst mal für das Interview, über die Anfrage habe ich mich sehr gefreut! Mein Name ist Lillith Korn, ich bin 34 und wohne in Berlin. Ich schreibe Fantasy-Romane (All-Age, aber in jedem Fall für Jugendliche geeignet), wobei mein Debüt „Better Life“ eher Science-Fiction (Dystopie) war.
Ich liebe alles, was mit Bücher zu tun hat – und meine Hunde.
😊

Gab es einen Anlass der dich zum Schreiben geführt hat und kannst du uns erklären wieso du dich für das Schreiben entschieden hast?

Antwort: Den gab es tatsächlich. Einen Tag – das muss so 2013 oder 2014 gewesen sein, ich war zu dem Zeitpunkt ziemlich depressiv – schrieb ich einen frustrierten, aber auch ironisch-lustigen Text und veröffentlichte ihn auf Ebay-Kleinanzeigen mit dem Titel: „Suche: Sinn des Lebens“. Ich bekam vielfältige Antworten. Von „Dann bring dich doch um“ bis „Der Sinn des Lebens sind Kinder“ war alles dabei. Zwei Leute schrieben mir aber auch, wie gut sie meinen Text fänden und ob ich mal über das Schreiben nachgedacht hätte. Damit hinterlässt man auch Spuren, wenn man irgendwann einmal nicht mehr da ist. In dem Moment, als ich diese Nachrichten las, hat es mich irgendwie gepackt. Und was soll ich sagen? Ich bin bis heute dankbar dafür!

Hast du noch einen anderen Job neben dem Autorendasein und wann schreibst du? Gibt es feste Schreibtermine oder spontan, wie es gerade passt?

Antwort: Vom Schreiben kann ich leider (noch?) nicht leben, deshalb habe ich noch einen anderen Job. Aber er hat – wie sollte es anders sein – auch mit Büchern zu tun. Ich bin Kleinunternehmerin mit „Die Selfpublisher-Helfe-Elfe“. Als Helfe-Elfe mache ich Korrektorate, seit Neustem in Kooperation mit „Wortgewand13“ auch Lektorate, und gestalte Cover sowie dazu passende Goodies für Selfpublisher und auch kleinere Verlage wie z. B. den Drachenmond Verlag.  Das ist sozusagen mein „Brotjob“ und das ist auch gut so. Dann habe ich den Druck nicht, ständig abliefern zu müssen, um zu überleben. Ich denke, das würde mir doch stark auf die Kreativität schlagen.

Feste Schreibzeiten habe ich nicht direkt – meist schreibe ich aber abends. Da ist die andere Arbeit erledigt und ich habe den Kopf frei.

51ErJIVnj5L._UY250_Hast du eine Muse oder etwas das dich motiviert zu schreiben und woher nimmst du die Ideen für deine Bücher? Was gibt dir die Kraft, zu schreiben, und wem bist du sehr dankbar für seine Unterstützung?

Antwort: Irgendwo muss tatsächlich eine Muse rumschwirren, die mich andauernd abknutscht. Es macht immer wieder einfach PLING und eine neue Idee packt mich. Ich bin ihr quasi hilflos ausgeliefert … 😀 Aber dankbar bin ich ihr auch!
Woher ich die Kraft zu schreiben nehme? Ich freue mich einfach auf das Endergebnis!
😊 Es ist so schön, am Ende das Buch in den Händen zu halten oder gutes Feedback zu bekommen. (An Kritik wachse ich natürlich auch, wenn sie konstruktiv ist.)
Sehr dankbar bin ich auch für meine Mitbewohnerin Alex (ihr eigenes Buch „Nimmerlands Fluch“ erscheint bald im Drachenmond Verlag) und meine Lektorin Pia Euteneuer von Wortgewand13.

Kommen dir die Ideen beim schreiben, oder hast du immer einen Notizblock oder etwas anderes dabei?

Antwort: Sowohl als auch. Manche Ideen packen mich direkt beim Schreiben und dann stelle ich den Plot um. Oder es kommt mir aufgrund eines Szene eine völlig neue Buchidee, die ich dann irgendwo notiere. Ich habe aber auch immer einen Notizblock dabei, denn manchmal sind es die kleinen Dinge im Alltag, die eine Idee hervorbringen.

Kannst du uns erklären was du beim schreiben fühlst? Ob bei traurigen, lustigen oder spannenden Szenen? Gibt es Rituale die du beim schreiben befolgst?

Antwort: Das ist echt ganz unterschiedlich! Oft fühle ich eine gewisse Euphorie, wenn ich das Gefühl habe „die Szene wird gut“. Oft denke ich auch: „Puh, Lillith, du schreibst echt den allergrößten Quatsch!“. Manchmal bin ich bei traurigen Szenen auch tatsächlich traurig, muss bei lustigen Szenen kichern etc.
Ritualen folge ich eigentlich nicht. Ich brauche Ruhe beim Schreiben (keine Musik oder so) und schreibe oft Abends, aber das war es auch schon.

51+lbmdwJ5L._UY250_Zu Welchem Genre zählst du deine  Bücher? Wie bist du auf genau dieses Genre gekommen?

Antwort: Ganz allgemein: Fantasy. Mal eher düster, mal eher lustig, aber eben immer fantastisch. Das ist für mich die beste Flucht aus der Realität – ich kann mir derzeit nicht vorstellen, etwas ohne Fantasyelemente zu schreiben.

Wer macht deine Cover? Gestaltest du sie selbst oder überlässt du dies einem Mediengestalter? Wenn du könntest: von wem würdest du dir ein Cover wünschen?

Antwort: Da ich ja auch für andere Cover gestalte, mache ich meine selbst. Puh, schwer zu sagen, von wem ich mir ein Cover wünschen würde. Es gibt so viele tolle Designer! Das kann ich echt nicht beantworten. 😀

Wie lange hast du an deinem ersten Buch gearbeitet und fiel es dir leicht, danach etwas Neues oder weiter zu schreiben?

51llks2mjiL._UY250_Antwort: An meinem Debüt habe ich am längsten gearbeitet. Ich denke, insgesamt fast ein Jahr, obwohl es gar nicht so dick ist. Danach fiel es mir sehr schwer, den zweiten Teil zu schreiben. Es fällt mir generell nicht so leicht, die Protagonisten dann loszulassen und etwas Neues zu beginnen. Sobald ich aber dabei bin, macht es riesigen Spaß.

Sind deine Bücher Einteiler oder folgen noch weitere Bücher? Ist grade etwas in Arbeit oder Planung?

Antwort: Ich habe bisher noch nicht geschafft, einen Einteiler zu schreiben – wobei der erste Band von „Finleys Reise nach Andaria“ auch einzeln gelesen werden kann, er hat keinen Cliffhanger. Also bisher veröffentlicht habe ich eine Dilogie, eine Trilogie und aktuell schreibe ich ein Serial namens „Shadowcross“ (Dark Fantasy). Da geht es um Riley, der ein düsteres Vermächtnis antreten muss. Davon wird es mindestens zwei Staffeln geben.

Da die erste Staffel bereits geschrieben ist, sitze ich bereits an einem Projekt, das im Zeilengold Verlag veröffentlicht wird. Den Titel kann ich noch nicht verraten, aber es wird wieder Urban-Fantasy und dreht sich um das Thema „Zeit“.

Wie aufgeregt warst du bei deiner ersten Veröffentlichung?

Antwort: EXTREM aufgeregt!

51D3tO52EQL._UY250_Welche Erwartungen hast du noch an deine Bücher und uns, deine Fans?

Antwort: Ich versuche ja eigentlich. Frei von Erwartungen zu sein. Ich mache einfach, was ich liebe, und wenn ich Erfolg damit haben sollte: umso besser!
Wobei ich schon den Anspruch habe, bei jedem Buch, das ich schreibe, etwas dazuzulernen, besser zu werden. Von meinen Lesern erwarte ich nichts, ich freue mich aber immer sehr, wenn ich mitbekomme, dass jemand über meine Bücher spricht.

Wirst du dein Buch auf Messen vorstellen?

Antwort: Meine Dilogie „Better Life“ liegt auf den Buchmessen beim Drachenmond Verlag aus und ich denke, dass der Zeilengold Verlag auch bald auf Buchmessen vertreten sein wird – inklusive des Buches, dass ich dort veröffentlichen darf. Für meine Selfpublishingwerke habe ich bisher nichts dergleichen geplant, aber was nicht ist, kann ja noch werden.

Wie reagierst du auf Kritik? Sowohl auf positive als auch auf negative.

oAntwort: Ich lese sie/höre sie mir an und denke darüber nach oder setze sie um. Vor allem, wenn Kritik mehrmals von unterschiedlichen Stellen kommt, bemühe ich mich, diese umzusetzen. (Oder wenn ich nach einem Hinweis selbst denke: Stimmt, da geht noch was.) Kritik ist bei mir immer herzlich willkommen, solange sie konstruktiv ist.

Was ist das schönste das du bisher in deinem Autorendasein erlebt hast?

Antwort: Puh! Ich finde beinahe das ganze Autorendasein schon toll! Aber ein Highlight war zum Beispiel Fanpost mit selbstgebastelten Dingen. Obwohl ich gern selfpublishe, waren auch die Verlagsverträge ein Highlight.

Erzähl uns doch noch ein bisschen über dich! Was gibt es noch interessantes über dich zu wissen, was wir noch nicht ausgefragt haben?

Antwort: Ich mache auch Musik, das weiß fast keiner. (Gitarre, Gesang, Klavier.) Im Moment bin ich da nicht so aktiv. Ich habe sogar mal ein Angebot für einen Plattenvertrag (für meine eigenen Songs) erhalten, habe ihn aber nicht unterzeichnet. Waaas, Lillith, wieso??? ß das ist die Reaktion, die ich darauf meistens erhalte. Dass ich nicht unterzeichnet habe, hat mehrere Gründe:19532700_1802565776722306_366584736_o

-Ich hätte immer 3 Vorschläge bekommen, wann ich ins Tonstudio kommen muss, und einen davon hätte ich nehmen MÜSSEN. Das Tonstudio war allerdings in Köln und ich mit 2 Hunden in Berlin – was, wenn ich so spontan keinen Sitter gefunden hätte? Woher das Geld nehmen, um dauernd durch die Gegend zu fahren? Überhaupt, was wäre, wenn man eine Tour macht? Wohin mit den Hundis? (Ich bin Glucken-Hundemama.)

-Ich hätte jederzeit Videoaufnahmen zustimmen müssen und ich hasse Videoaufnahmen. Stellt euch mal vor, ihr findet euch auf einem Video superhässlich und das wird dann überall im TV gezeigt. (Ganz abgesehen davon verkrieche ich mich ganz klischeemäßig gerne mal ohne Menschen in mein Schreibkämmerlein.)

-Außerdem hatte ich schlicht die Hosen voll. Ist einfach so. Viel zu große Sache für mich. 😀

Links: www.lillithkorn.com (dort können auch persönlich signierte Bücher bestellt werden)

FB: https://www.facebook.com/lillithkorn/

Instagram: https://www.instagram.com/lillith_korn/

Twitter: https://twitter.com/lillithkorn

Autorenseite Amazon: https://www.amazon.de/Lillith-Korn/e/B00UTS4QF8/ref=sr_tc_2_0?qid=1498388145&sr=8-2-ent

Lovelybooks: https://www.lovelybooks.de/autor/Lillith-Korn/

Die Selfpublisher-Helfe-Elfe:

www.helfeelfe.de

FB: https://www.facebook.com/sphelfeelfe/

Instagram: https://www.instagram.com/helfeelfe/

 

G E W I N N S P I E L

Zu dem Interview darf ich ganz exklusiv für euch ein Gewinnspiel veranstalten! Es findet sowohl hier, als auch auf Facebook statt! Das heißt: doppelte Gewinnchance! Denn ihr könnt durch das kommentieren hier ein Los erhalten und ein weiteres durch das kommentieren auf Facebook! ❤

Zu gewinnen gibt es:
jeweils einmal den ersten Band der Autorin als eBook!
Better Life: Ausgelöscht
und
Finleys Reise nach Andaria

Um teilzunehmen beantwortet mir folgende Frage: Gestaltet Lillith ihre Cover selbst? Ja oder Nein?

Teilnahmebedingungen:
Teilnahme ab 18 Jahren oder mit Einverständniserklärung der Eltern.
Versand nur innerhalb von Deutschland, Österreich und der Schweiz. Für den Postversand wird keine Haftung übernommen.
Das Gewinnspiel endet am 29.06.2017 um 23:59 Uhr. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt man sich im Gewinnfall bereit, öffentlich namentlich genannt zu werden.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Keine Barauszahlung des Gewinnes möglich.

Advertisements

9 Gedanken zu „Bloggeburtstag! Vorstellung von Lillith Korn + Gewinnspiel

  1. Hallo und guten Tag,

    cool das die Autorin ihre Cover selber gestaltet…also ein klares Ja als Antwort.

    Und die Romane sind genau mein Ding…Danke für diese Vorstellung.

    LG..Karin…

    Gefällt mir

  2. Hallo,

    Erstmal Herzlichen Glückwunsch zum Bloggeburtstag. 🙂

    Das Interview ist richtig klasse und gefällt mir. Und Lilith gestaltet ihre Cover selbst. Also Ja 🙂

    Viele liebe Grüße
    Sarah

    Gefällt mir

  3. Nochmals herzlichen Glückwunsch zu deinem Blog – Geburtstag! Ein wunderschönes Interview und ja, sie gestaltet ihre Cover selber! Lieben Dank! Gruß Sandra ❤

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s