Bloggeburtstag! Vorstellung von Manuela Fritz & Gewinnspiel

Hallo Manuela! Wie schön, dass du hier bist! Ich freue mich sehr, dich hier während meines Bloggeburtstages begrüßen zu dürfen! 🙂
Bitte stelle dich doch einmal kurz vor!

Hallöchen, ich heiße Manuela Fritz, bin Ehefrau, Mutter zweier Söhne und Autorin aus Leidenschaft.

Geboren und aufgewachsen bin ich als älteste zweier Kinder auf einem kleinen Bauernhof im Gailtal in Kärnten. Zuerst wollte ich Tierärztin werden, dann lernte ich meinen Mann kennen und entschloß mich in seinem  Betrieb mitzuhelfen. Dort verdiene ich auch noch heute meine Brötchen.

Zum Schreiben kam ich erst spät, genauer gesagt 2014 erschien mein erstes Buch „Blackstorm“, woran eine Freundin mit Schuld hat. Mit ihr wettete ich nämlich, dass ich Geschichten schreiben kann.

Frage: Hast du ein Vorbild?

Antwort: Nicht wirklich. Ich versuche einfach ich zu sein, denn ich finde es gut, dass es viele verschiedene Menschen gibt.

Frage: Wann schreibst du? Gibt es feste Schreibtermine oder spontan, wie es gerade passt?

Antwort: Meistens am Abend oder im Büro, wenn ich außer Telefondienst nichts zu tun habe. Gerne nutze ich auch längere Autofahrten oder im Sommer das Boot. Feste Termine habe ich keine, das lässt meine caotische Familie nicht zu.

Frage: Wie bist du zum Schreiben gekommen und hast du bestimmte „Rituale“ beim schreiben?

Antwort: Wie gesagt, eine Freundin hat mich dazu gebracht. Wir waren uns uneins über ein bestimmtes Buch, und als ich ‚kann ich auch’ sagte, meinte sie: DANN MACH MAL! Das konnte ich nicht auf mir sitzen lassen.

Rituale hab ich eigentlich keine. Ich brauche nur Unmengen an Kaffee oder Energiedrinks und am besten KEINEN Internetzugang.

Frage: Kannst du uns erklären was du beim Schreiben fühlst? Ob bei traurigen, lustigen oder spannenden Szenen?

Antwort: Ich fühle eigentlich immer mit den Protagonisten mit. Beim Schreiben selbst ist es nicht so intensiv, doch beim Überarbeiten kann es schon mal passieren, dass ich lauthals lache oder wie ein Schlosshund heule.

Frage: Warum hast du dich für die Genres deiner Bücher entschieden? Zu welchem Genre zählst du deine Bücher?

Antwort: Das Genre ‚New Adult’ der Blackstorm Reihe war eher unbewusst gewählt. Ich begann einfach ein Buch in einem ähnlichen Genre zu schreiben, in dem das strittige Buch abgefasst war. Bei Moesha habe ich mich bewusst für ein ‚All Age Romance’  Buch entschieden, weil ich bemerkt habe, dass viele meiner Leser lieber weniger erotische Szenen haben und mehr „Geschichte“ ;-). Im nächsten Jahr werde ich mich mit einem Jugendbuch (Young Adult) versuchen, da freue ich mich schon darauf.

Im Prinzip sind das alles Genres, die ich selbst gerne lese.

Frage: Wer macht deine Cover? Gestaltest du sie selbst oder überlässt du dies einem Mediengestalter? Wenn du könntest: von wem würdest du dir ein Cover wünschen?

Antwort: Anfangs hatte ich meine Cover selbst gemacht. Das von meiner Weihnachtsgeschichte, habe ich auch alleine hinbekommen. Aber seit etwa einem Jahr habe ich eine tolle Coverdesignerin an der Hand, die mir diese Arbeit abnimmt. Das erste Cover, das sie für mich gemacht hat, war das von Moesha. Catrin gestaltet auch die Cover von Poppy und Hannah Kaiser, nur um zwei zu nennen. Da ich mit ihrer Arbeit immer sehr zufrieden bin, wünsche ich mir von niemand anderes ein Cover ;-).

Frage: Wie lange hast du an dem ersten Buch gearbeitet und fiel es dir leicht, danach etwas neues zu schreiben? Kamen die Ideen schnell und fließend und was inspiriert dich, hast du eine Muse, Lieblingsorte, Lieblingsmusik?

Antwort: Mein erstes Buch waren ja eigentlich drei Bücher. Für den ersten Teil brauchte ich fast zwei Jahre, es war mehr zum Spaß für meine Freundin und für mich, die anderen beiden Bände entstanden wesentlich schneller.

Die Ideen kommen aus unterschiedlichen Quellen. Manchmal sind es Orte, manchmal Situationen im Alltag oder irgendein Thema, das ich aufgreifen will.

Musik spielt auch eine große Rolle, aber mehr als Schreibbegleitung. So habe ich bei Blackstorm meist Sunrise Ave gehört und bei Moesha lateinamerikanische Lieder. Aktuell müsste ich Polka oder Schlager anhören, wenn es danach ginge wo die Geschichte spielt :-P.

Das Cover des bald erscheinenden Buches!

Frage : Sind deine Bücher alles Einteiler oder folgen noch weitere Bücher?

Antwort: Ich schreibe sowohl Serien, als auch Einzelbücher. Bei Blackstorm wird es noch das ein oder andere Buch geben, dann aber als in sich abgeschlossenen Teil.

Moesha ist ein Einzelbuch. Liebe war nie geplant, das bald erscheint, auch. Das nächste Projekt (Jugendbuch) soll wieder eine Serie werden. Ich versuche also eine gute Mischung anzubieten.

Frage: Wie aufgeregt warst oder bist du vielleicht sogar noch, wenn deine Bücher erscheinen?

Antwort: Schrecklich. Ich bin dann aufgedreht wie ein Duracell-Häschen. Zitterend warte ich auf die ersten Reaktionen, die zum Glück bislang meist positiv ausgefallen sind. Wenn dann die ersten Rezis online gestellt werden, beruhige ich mich meist wieder … für 5 min oder so.

Frage: Woher nimmst du die Ideen für deine Bücher? Was gibt dir die Kraft, zu schreiben, und wem bist du sehr dankbar für seine Unterstützung?

Antwort: Woher ich die Ideen nehme, kann ich nicht immer sagen. Manchmal sehe ich was und plötzlich habe ich eine Geschichte im Kopf. Was gibt mir Kraft? Die Bestätigung der Leser, die Fragen nach dem nächsten Buch und die Unterstützung meiner Familie. Mein Mann, wie auch die Kinder stehen hinter mir als Autorin, sonst hätte ich warscheinlich nach dem ersten Buch aufgehört. Wem bin ich besonders dankbar? Meinen Testlesern, die ehrlich ihre Meinung kundtun und mir die Schwächen aufzeigen. Ich weiß, wie schwer das fallen kann. Und all den Bloggern und Lesern, die über mich sprechen, meine Bücher vorstellen und Rezensionen verfassen.

Frage: Kommen dir die Ideen beim Schreiben oder hast du immer einen Notizblock oder etwas anderes dabei?

Antwort: Weder noch. Ich hab meine Ideen im Kopf, dort warten sie, bis sie an der Reihe sind. Ich schreibe nicht nach einem zuvor ausgearbeiteten Plot. Ich weiß, wo die Geschichte beginnt und wo die Reise hingeht. Was dazwischen passiert ist auch für mich oft ziemlich überraschend.

Frage: Welche Erwartungen hast du noch an deine Bücher und uns, deine Fans?

Antwort: Ich hoffe, dass ich es schaffe, euch mit jedem weiteren Buch auf eine spannende Reise mitzunehmen. Das ich euch für kurze Zeit in eine Welt entführen kann, in der ihr eure Alltagssorgen vergessen könnt. Was erwarte ich von euch? Nichts, außer hin und wieder eine Rückmeldung wie euch meine Geschichten gefallen haben.

Frage: Hast du neben dem Schreiben andere Hobbys oder Dinge die du gerne machst?

Antwort: Lesen. Außerdem entspanne ich gerne bei einem romantischen Film. Wenn es die Zeit zulässt, gehe ich mit meiner Famile auch in Freizeitparks oder wir sind im Sommer mit dem Boot auf dem Rhein unterwegs (Was ich dann allerdings wieder zum Schreiben nutze.)

Frage: Wirst du dein Buch auf Messen vorstellen?

Antwort: Ja, natürlich. Ich bin eigentlich fast immer in Leipzig und Frankfurt, wenn auch nicht mit eigenem Stand. Außerdem war ich auch dieses Jahr wieder auf der Romance 4 You in Kempten.

Frage: Sind noch andere Bücher, Einzelbände oder eine komplett neue Geschichte in Planung?  Werden wir noch mehr von dir zu sehen bekommen?

Antwort: Ja. Ja. Ja. Solange ihr wollt und mir die Ideen nicht ausgehen.

Frage: Wie reagierst du auf Kritik? Sowohl auf positive als auch auf negative.

Antwort: Unterschiedlich. Ich hatte mal an einem Tag zwei 3 Sterne Kritiken. Die eine regte mich maßlos auf, denn eigentlich wurde mein Buch im Text nur gelobt. Ich wusste also nicht, warum ich ‚nur’ 3 Sterne bekommen habe. Bei der anderen hab ich mich gefreut, weil ich bemerkt habe, dass ich bei der Leserin genau den Nerv getroffen habe, den ich erwischen wollte. Sie hatte in der Rezension die Punkte aufgezeigt, die sie gestört hatten und somit konnte ich mit ihrer Bewertung auch etwas ‚anfangen’.

Das spielt sich allerdings immer in meinem stillen Kämmerchen ab und der Leser bekommt davon nichts mit. Ich finde es schrecklich, wenn ich höre, dass einige Rezensenten sogar bedroht werden, weil sie ein Buch schlecht bewertet haben. Das wird es bei mir nieeeee geben.

Frage:  Was ist das Schönste das du bisher in deinem Autorendasein erlebt hast?

Antwort: Dass sich Leser bei mir melden und sagen, dass sie meine Bücher mehr als einmal gelesen haben. Als ich dann nachgefragt habe, ob sie denn so schwer zu verstehen waren, bekam ich als Antwort: „Quatsch, weil die Geschichte so schön ist!“

Frage: Erzähl uns doch noch ein bisschen über dich! Was gibt es noch interessantes über dich zu wissen, was wir noch nicht ausgefragt haben?

Antwort: Was gibt es Interessantes über mich? So was finde ich immer ganz schrecklich. Wie soll man so was beantworten, ohne überheblich zu wirken?

Ich bin ein typischer Zwilling. Schnell begeisterungsfähig, verliere jedoch rasch die Geduld. In meinem Kopf und in meinem Leben herrscht das Chaos. Manche nennen es Spontanität. Ich nenne es Vergesslichkeit und Unorganisiertheit, deshalb suche ich mir immer Menschen, denen ich so etwas wie PLÄNE schreiben überlassen kann. (Meine Lektorin verzweifelt regelmäßig, weil ich meine Abgabetermine nie einhalte)

Außerdem kann ich meist nicht NEIN sagen, helfe gerne, bis ich bemerke, dass ich ausgenutzt werde, dann ziehe ich aber auch die Reißleine. Das habe ich mittlerweile gelernt. Denke ich … (mein Mann schüttelt gerade den Kopf.)

 Außerdem ist die liebe Manuela auf sämtlichen Social Media Kanälen zu finden!
Um zu ihr zu gelangen, klickt einfach auf den entsprechenden Namen!

Facebook

Twitter

Instgram

Ihre Website

Pinterest

Außerdem findet ihr sie noch auf Google+, Wattpad, Lovelybooks, Goodreads und Leserkanone

G E W I N N S P I E L

Zu dem Interview darf ich ganz exklusiv für euch ein Gewinnspiel veranstalten! Es findet sowohl hier, als auch auf Facebook statt! Das heißt: doppelte Gewinnchance! Denn ihr könnt durch das kommentieren hier ein Los erhalten und ein weiteres durch das kommentieren auf Facebook! ❤

Zu gewinnen gibt es:
– ein Tacshenbuch nach Wahl aus ihrem Programm!

 

Um teilzunehmen beantwortet mir folgende Frage: Wie heißt das Buch, welches bald erscheint?

Teilnahmebedingungen:
Teilnahme ab 18 Jahren oder mit Einverständniserklärung der Eltern.
Versand nur innerhalb von Deutschland, Österreich und der Schweiz. Für den Postversand wird keine Haftung übernommen.
Das Gewinnspiel endet am 29.06.2017 um 23:59 Uhr. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt man sich im Gewinnfall bereit, öffentlich namentlich genannt zu werden.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Keine Barauszahlung des Gewinnes möglich.

Advertisements

12 Gedanken zu „Bloggeburtstag! Vorstellung von Manuela Fritz & Gewinnspiel

  1. Hallo und guten Tag,

    hey, dass Baby im Weihnachtsdress ist aber süß oder?

    Der bald erscheinende Roman heißt….Liebe war nie geplant….auch ein netter Mann..grins…

    Schönen Montag ..LG..Karin…

    Gefällt mir

  2. Wie schön, dass ich durch die Gewinnspiele zu deinem Bloggeburtstag auf deine Seite aufmerksam geworden bin. Ich springe gerne für ein Buch von Manuela Fritz in den Lostopf 🙂

    Die Antwort auf die Gewinnspielfrage: „Liebe war nie geplant“

    Danke für die Autorenvorstellung und das tolle Gewinnspiel ❤

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s