Bloggeburtstag! Vorstellung von Newcomer Kaylie Morgan

Hallo Kaylie! Wie schön, dass du hier bist! Ich freue mich sehr, dich hier während meines Bloggeburtstages begrüßen zu dürfen! 🙂
Bitte stelle dich doch einmal kurz vor!

Antwort: Hallo 😊 Mein Name ist Kaylie Morgan. Ich bin 27 Jahre alt und komme aus dem schönen Münsterland. Wenn ich mal gerade nicht vor meinem Laptop sitze, findet man mich entweder auf meiner Arbeit, bei meiner Familie oder im Fussballstadion mit meinen Freunden.

Mein Debütroman wird schon nächsten Monat (An dieser Stelle Panisches Schnaufen) im Moments Verlag erscheinen. Dieses wird der Auftakt meiner New Adult Reihe sein. Die nachfolgenden Bände werden auch noch dieses Jahr ihr Nest verlassen und fliegen lernen.

Gab es einen Anlass der dich zum Schreiben geführt hat und kannst du uns erklären wieso du dich für das Schreiben entschieden hast?

Antwort: Kleinere Geschichten habe ich schon immer mal wieder geschrieben. Oft habe ich einfach vor mich hingesponnen und Kurzgeschichten auf Papier gebracht. Doch jemals etwas zu veröffentlichen, daran hatte ich nie gedacht. Bis ich letztes Jahr auf der LBM vom Schreibwettbewerb des Carlsen Verlag und Tolino gehört hatte. Ich dachte mir, ich versuche mich einfach mal daran und habe eine meiner Kurzgeschichte mehr fülle gegeben. Natürlich bin ich nicht zur Deadline fertig geworden 😊 (ein wenig unorganisiert bin ich ja schon 😉 ) Aber dieser Wettbewerb hat mich wieder richtig zum Schreiben gebracht und mit Hilfe der lieben Nanogruppe bei Facebook, habe ich in den letzten Monaten eine Menge Bücher auf Papier gebracht.

Hast du noch einen anderen Job neben dem Autorendasein und wann schreibst du? Gibt es feste Schreibtermine oder spontan, wie es gerade passt?

Antwort: Ja ich habe noch einen weiteren Job. Ich arbeite Vollzeit als Medizinische Fachangestellte oder Umgangssprachlich Arzthelferin. Ich schreibe meist Abends sobald ich Feierabend habe. Das schwankt aber auch immer mal wieder. Es gibt Tage an denen ich mich nicht an meinen Laptop setzte und dann wieder Tage an denen ich nach der Arbeit förmlich an meinem Laptop klebe. Wichtig ist mir immer nur, das ich in der passenden Stimmung bin zu schreiben. Erzwingen, habe ich nämlich schon versucht und bin kläglich gescheitert.

Hast du eine Muse oder etwas das dich motiviert zu schreiben und woher nimmst du die Ideen für deine Bücher? Was gibt dir die Kraft, zu schreiben, und wem bist du sehr dankbar für seine Unterstützung?

Antwort: Eine richtige Muse habe ich nicht. Motivation finde ich mit Hilfe von Musik. Ich Stöpsel immer meine Kopfhörer ein und blende alles um mich herum aus. Dabei kann ich mich am besten konzentrieren und die Motivation kommt dann von alleine oder auch mit Hilfe von Bestechung. So kam es schon vor, dass mein Freund mir meine Lieblingssüßigkeit vor die Nase gelegt hat, mit den Worten ich dürfte sie erst haben, wenn ich xy Wörter geschrieben habe 😊 Das hat ziemlich gut funktioniert. Dankbar bin ich in erster Linie meinen Bücher/Schreibmädels, meiner Familie und meinem Freund. Ohne die Unterstützung und dem Zuspruch hätte ich das ein oder andere Projekt schon an die Seite gelegt.

Kommen dir die Ideen beim Schreiben, oder hast du immer einen Notizblock oder etwas anderes dabei?

Antwort: Die Ideen kommen meist beim Schreiben. Ich bin nicht so der Freund vom kompletten Durchplotten. Es passiert aber auch oft, das mir in den unpassenden Momenten Ideen kommen (z.B. unter der Dusche ist mir das Ende meines Fantasyromans eingefallen) und ich wie wild in mein Handy tippe um nichts zu vergessen.

Kannst du uns erklären was du beim Schreiben fühlst? Ob bei traurigen, lustigen oder spannenden Szenen? Gibt es Rituale die du beim Schreiben befolgst?

Antwort: Sobald ich meine Kopfhörer in den Ohren habe, blende ich alles aus. Ich tauche komplett in die Geschichte ab. Mit einer extra angelegten Schreib Playlist sorge ich für die passende Stimmung. So passiert es auch das ich vollkommen aufgelöst vor meinem PC hocke, weil ich so unglaublich mit meinen Protagonisten Leide oder Lache.

Zu Welchem Genre zählst du dein Buch? Wie bist du auf genau dieses Genre gekommen?

Antwort: Mein Debüt zähle ich in die Gruppe New Adult. Es sind einfach Charaktere die ihr Leben entdecken und gerade erst anfangen erwachsen zu werden.

 

Wie lange hast du an deinem ersten Buch gearbeitet und fiel es dir leicht, danach etwas Neues oder weiter zu schreiben?

Antwort: Ich habe an meiner aller ersten Geschichte knapp 12 Monate gesessen. Dieses wird im August beim Papierverziehrer erscheinen. Meine jetzige New Adult Reihe war ein wenig schneller. Die Geschichte wollte einfach aus meinem Kopf und so habe ich knapp einen Monat geschrieben und einen weiteren Überarbeitet.

Sind deine Bücher Einteiler oder folgen noch weitere Bücher? Ist grade etwas in Arbeit oder Planung?

Antwort: Mein New Adult Buch wird eine Reihe werden. Geplant sind bis jetzt drei ineinander abgeschossene Bücher. Meine Fantasy Geschichte ist bis jetzt als Einzelband geplant, obwohl mich mein Protagonist jetzt schon mit Vorschlägen nervt und mehr über sich erzählen will.

Wie aufgeregt bist du nun vor deiner ersten Veröffentlichung?

Antwort: Ich bin unglaublich aufgeregt. Wir arbeiten gerade hart an der Geschichte und alles nimmt Formen an. Das ich in wenigen Wochen schon veröffentliche ist einfach der Wahnsinn.

Welche Erwartungen hast du an deine Bücher und uns, deine Fans?

Antwort: Erwartungen habe ich eigendlich keine. Ich freue mich wenn die Menschen meine Geschichte mögen und ich sie vielleicht zum Nachdenken anregen kann. In erster Linie freue ich mich einfach meine geschriebenen Worte mit der Welt zu teilen.

Wirst du dein Buch auf Messen vorstellen?

Antwort: Ich kann sagen, dass man mich auf der Messe findet. Ob auch mein Buch vorgestellt wird, weiß ich noch nicht.

Wie reagierst du auf Kritik? Sowohl auf positive als auch auf negative.

Antwort: Ich gehe immer positivmit Kritik um. So kann ich aus jeder Kritik etwas lernen, solange sie sachlich und niveauvoll formuliert ist. Niemand ist perfekt und das will ich auch gar nicht sein. So nehme ich Kritik an und versuche sie umzusetzen.

 

Erzähl uns doch noch ein bisschen über dich! Was gibt es noch interessantes über dich zu wissen, was wir noch nicht ausgefragt haben?

Antwort: Mh, mal überlegen. Vielleicht ist es ganz Interessant zu wissen, dass ich ebenfalls Bloggerin bin. Seit ca. 2 Jahren betreibe ich den Blog Kaylies life of Books. So bin ich das erste Mal mit der ganzen verrückten Bücherwelt in Verbindung gekommen. Ich habe Menschen kennengelernt, die ich niemals mehr missen möchte und ohne die ich niemals an diesem Punkt stehen würde. Des Weiteren bin ich ein absoluter Potterhead und liebe meinen Hermine Zauberstab, der einen Ehrenplatz im Regal hat. In den letzten beiden Jahren hat man mich aber nicht als Hermine sondern als Tina auf der Buchmesse gefunden. Wer sich jetzt fragt, wer diese Tina ist: Tina ist ein Charakter aus der wunderschönen Talente-Reihe von Mira Valentin. Ich liebe es mit der Autorin selbst und einem Haufen von Mädchen als Armee über die Messe zu laufen.

Zum Schluss aber, bedanke ich mich, dass ich hier dabei sein darf und Gratuliere Herzlich zum Blog B-Day. Ich freue mich auch in den nächsten Jahren von dir zu lesen, wer weiß, vielleicht ja sogar eine Rezension von meinem Buchbaby 😊

 

Advertisements

2 Gedanken zu „Bloggeburtstag! Vorstellung von Newcomer Kaylie Morgan

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s