Rezension Hörbuch „Black Rabbit Hall“ von Eve Chase

Black Rabbit Hall – Eine Familie.
Ein Geheimnis.
Ein Sommer, der alles verändert.

688_3359_163336_xxl

Kurzbeschreibung
Erscheinungstermin: 29. Februar 2016
Gekürzte Lesung
Gelesen vonAnna Thalbach
(6 CDs, Laufzeit: 7h 13)

Auf Black Rabbit Hall, dem Sommersitz der Familie Alton, passiert normalerweise nicht viel. Bis zu einem stürmischen Abend 1968: Da stellt eine Tragödie die Verbundenheit der vier Alton-Geschwister auf eine harte Probe. Jahrzehnte später stoßen Lorna Smith und ihr Verlobter auf der Suche nach einem Ort für ihre Hochzeitsfeier auf ein verfallenes, aber wunderschönes Haus. Nach und nach verrät es Lorna seine schönsten Geschichten und traurigsten Momente …

Anna Thalbachs unverwechselbare Stimme verleiht dem Roman die perfekte Würze.

Meine Meinung
Das Paar Lorna und Jon sind auf der Suche nach einer passenden Hochzeitslocation und so suchen sie das Anwesen „Black Rabbit Hall“ auf. Jon ist nicht begeistert, aber Lorna nur um so mehr.
Das Hörbuch spielt zudem durch einen Zeitsprung auch im Jahre 1968, wo wir die 14 jährige Amber Alton kennenlernen, dessen Familie das ruhige und idyllische Anwesen gehört, doch nach einem stürmischen Abend verändert sich alles.

Die Zeitsprünge waren allerdings sehr verwirrend. So manche male konnte ich mit den Sprüngen nicht umgehen, da ich dadurch den Faden verloren habe. Dies nahm mir etwas den Spaß am hören.
Was mir jed0ch sehr gut gefallen hat, waren die Charaktere, auch wenn sie für meinen Geschmack detaillierter hätten beschrieben werden können, aber das ist auch immer Geschmackssache. Was dafür umso besser beschrieben war, war das Anwesen. Es hat richtig zum träumen eingeladen!
Das Cover ist anspruchsvoll gestaltet und wenn man die Geschichte kennt, passt es nur umso mehr! Die Hörbuchsprecherin ist gut und man konnte beim zuhören sehr schön entspannen!

Fazit
Ich kenne mehrere Geschichten dieser Art und auch viele mit solchen Zeitsprüngen, aber leider waren sie in diesem Fall hier nicht sehr gut umgesetzt. Auch die Geschichte hätte insgesamt spannender sein können, denn die knapp 7 Stunden Laufzeit kamen mir deutlicher länger vor. Dennoch ist und bleibt es eine schöne Geschichte, jedoch eine, bei der das volle Potential nicht ausgeschöpft wurde.

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s