Rezension „Academy of Shapeshifters 1 bis 3“ von Amber Auburn

13709644_1068462203243308_1605788965_oSpoiler Warnung !!!
Klappentext nicht lesen! -> direkt zur Meinung

Klappentext
Lena führt ein ganz normales Leben. Sie geht zur Schule, liebt Bücher und Pfannkuchen mit Erdbeermus. Niemals hätte sie für möglich gehalten, etwas Besonderes zu sein. Am Tag ihres sechzehnten Geburtstags allerdings ändert sich das. Nicht genug, dass sich ihre Sinne schlagartig verbessern. Sie wird noch dazu bewusstlos und mit Erinnerungslücken im Wald aufgefunden. Als Lena erfährt, dass sie die seltene Gabe besitzt sich in ein Tier verwandeln zu können, glaubt sie an einen Irrtum. Doch es bleibt keine Zeit für Fragen. Sie ist in Gefahr und muss sofort ihr Zuhause verlassen.
In einem Camp, tief in den bulgarischen Wäldern, jenseits der Zivilisation, findet sie nicht nur die Wahrheit, sondern auch den Jungen ihrer Träume.

 

Meine Meinung
Auf Fuchsrot bin ich über Amazon aufmerksam geworden, da es mir dort vorgeschlagen worden ist. Das Cover, welches mir gut gefällt, hat mich neugierig gemacht.“Academy of Shapeshifters“ ist eine Reihe, Fuchsrot ist die Episode 1 und es sollen um die 12 Episoden werden. Jeden Monat erscheint eine.
Die 82 Seiten lassen sich schnell und flüssig lesen, allerdings fand ich, das der Klappentext zu viel verraten hat. Das hat die Spannung abgeflacht, da man dadurch einfach schon vorher sagen konnte, was passiert.

Da aber zum Zeitpunkt des lesens Episode 2 und 3 auch schon erschienen sind, habe ich mir diese Klappentexte NICHT durchgelesen und einfach direkt weiter gelesen.
Kennt man die Klappentexte der folgenden Episoden nicht, ist es durch aus spannend zu lesen, denn im nachhinein kann ich ganz klar sagen, das die Klappentexte der folgenden Episoden ebenso spoilern, viel vorausnehmen und so beim lesen die Spannung weg ist.

Die Hauptperson des Buch ist grade 16 geworden, jung, naiv und halt so wie man sich einen 16 jährigen Charakter in einer Jugendgeschichte vorstellt.
Der Schreibstil ist dem Charakter angepasst. Alle 3 Episoden sind umgangssprachlich geschrieben, wo man sich aber schnell reinlesen kann und in allen 3 Epsioden geht es um Lena, die Hauptprotagonistin.
Sie lernt im laufe der Geschichte neue Leute kennen, wird vor Hindernisse gestellt usw.
Trotz dessen, das diese Episoden spoilernde Klappentexte haben, werde ich die Epsioden weiter lesen, denn sie haben in meinen Augen Potenzial.

Fazit
Wer diese Episoden noch nicht kennt, sollte einfach mit der ersten beginnen und wem es gefällt, der sollte die folgenden lesen OHNE vorher den Klappentext gelesen zu haben, denn diese sind einfach spoilernd!
Die Geschichte an sich ist dennoch sehr schön und gut zu lesen und um diese Epsioden zu beschreiben könnte man sagen, das jeden Monat ein Kapitel eines Buches veröffentlich wird. Es geht langsam voran, aber es ist toll soetwas zwischendurch zu lesen.
Ich freue mich auf die kommenden Episoden und bin gespannt wie es weiter geht. Ich werde immer 3 Episoden zusammen rezensieren und diese auch hintereinander lesen, denn so kann ich meiner Meinung nach am besten die Veränderungen beurteilen.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Rezension „Academy of Shapeshifters 1 bis 3“ von Amber Auburn

  1. Pingback: Autorenvorstellung Amber Auburn | Liza's Bücherwelt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s