Blogtour „Love Beyond Worlds“ Tag 1

Themenbanner

Der Verlauf der Blogtour

Hallo und herzlich Willkommen zum Tag 1 der Blogtour!
Ich möchte euch heute gerne das Buch und Susanne Halbeisen vorstellen!
Susanne war außerdem so lieb und hat eine Video-Lesung für diese Blogtour vorbereitet, wo ihr in das Buch hineinschnuppern könnt!

DasBuch!

51wWRKkuK0L._SY346_

Das Cover

Klappentext
Eine unmögliche Liebe zwischen zwei Welten

Bei einer Ghost-Tour durch die Katakomben Edinburghs stößt die achtzehnjährige Pippa mit einem gutaussehenden jungen Mann zusammen. Glaubt sie. Denn nach einem Augenblick ist er wieder spurlos verschwunden.
Kurz darauf taucht er in ihrer Wohnung auf: Duncan ist ein junger Krieger aus dem Volk der unsichtbaren Etheraels. Sein Volk ist bedroht. Nur Pippa kann ihm helfen – denn nur sie kann ihn sehen. Zumindest wenn sie ihn berührt. Die beiden verlieben sich ineinander, aber ihr Glück scheint unmöglich. Pippa und Duncan kämpfen für ihre Liebe. Doch können sie die Kluft zwischen den Welten überwinden?

Die Lesung
Susanne hat extra für diese Blogtour eine Videolesung aufgenommen und hochgeladen!
Die Lesung mit ein par weiteren Infos zum Buch findet ihr hier!

https://www.youtube.com/watch?v=f-AtmTQdFpQ

Das Interview
Suasanne hat mir einen ganzen haufen Fragen sehr ausführlich beantwortet!
Vielen Dank nocheinmal an dieser Stelle für das nette Interview!
Nun geht es also los!

Hallo Susanne, bitte stelle dich doch einmal kurz vor!
Mein Name ist Susanne Halbeisen, ich bin 29 Jahre alt, wurde eigentlich in der Schweiz geboren, war aber schon immer offiziell Österreicherin.

Frage: Hast du ein Vorbild?

Antwort: Mehrere. Natürlich verehre ich als großer Harry Potter Fan J.K. Rowling, weil sie so wahnsinnig dichte und spannende Plots schreibt.
Neil Gaiman ist auch ein Vorbild für mich, nicht nur wegen seiner ganz speziellen Schreibweise und seiner originellen Ideen, sondern auch wegen der Art und Weise, wie er
sein Schriftstellerleben lebt. Im Genre Romantasy bin ich ein Fan von Jacqueline Carey. Ihre Kushiel-Reihe ist spannend, sexy, episch – einfach wunderbar zu lesen!

Frage: Hast du noch einen anderen Job neben dem Schreiben und wann schreibst du? Gibt es feste Schreibtermine oder machst du es spontan, wie es gerade passt?

Antwort: Ich schreibe seit Kurzem hauptberuflich und versuche auch, das Schreiben wie einen Beruf zu behandeln. Ich schreibe Montags bis Freitags ab 8
Uhr. Vormittags mache ich die kreativen Aufgaben, die mehr Energie erfordern, zum Beispiel plotten oder erste Drafts schreiben. Nachmittags
kümmere ich mich dann um Recherche und Marketing. Aber eigentlich schreibt man im Hinterkopf doch immer weiter, egal was man gerade tut oder
wo man ist.

Frage: Wie bist du zum Schreiben gekommen und hast du bestimmte „Rituale“ beim Schreiben?

Antwort: In meinem Poesiealbum in der Volksschule (deutsch: Grundschule) stand schon „Ich will einmal Schriftstellerin werden.“ Ich habe als Jugendliche viel Fanfiction geschrieben, aber nach der Schule bin ich in ein großes Schreibloch gefallen. Ich wollte immer Romane schreiben, habe mich aber irgendwie nie getraut. 2014 habe ich dann beim NaNoWriMo mitgemacht und seitdem gibt es kein Halten mehr.

Ich habe eigentlich nur ein Ritual, das ist dafür eher außergewöhnlich. Wenn meine Planungsphase für ein Buch abgeschlossen ist, habe ich oft schon passende Bilder und Musik gesammelt. Ich caste meine Figuren mit Schauspielern und suche mir sozusagen einen „Intro-Song“ aus, der das Gefühl der Geschichte widerspiegelt. Aus diesen Bildern und dem Song baue ich mir dann mit einem Videoschnittprogramm einen kleinen Trailer. Wenn ich mich dann in den nächsten Wochen morgens an den Computer setzte, um die erste Fassung zu schreiben, schaue ich mir vorher immer diesen Trailer an. Das hilft mir, in die Story abzutauchen.

Frage: Warum hast du dich für die Genres deiner Bücher entschieden? Zu welchem Genre zählst du dein Buch?

Antwort: Ich würde „Love Beyond Worlds“ als Romantasy einordnen. Fantasy habe ich schon immer gerne und viel gelesen. Und die Fanfiction, die ich als Jugendliche geschrieben habe, bestand ausschließlich aus Liebesgeschichten. Als ich vor zwei Jahren wieder ernsthaft mit dem Schreiben angefangen habe, habe ich mich vorher ein bisschen umgesehen und festgestellt, dass gerade im E-Book Bereich viel Romantasy gelesen wird. Ich habe mich ein bisschen reingelesen und schon nach den ersten paar Büchern war klar – das will ich auch ausprobieren!

Frage: Wie lange hast du an dem ersten Buch gearbeitet? Kamen die Ideen schnell und fließend und was inspiriert dich, hast du eine Muse, Lieblingsorte, Lieblingsmusik?

Antwort: Die Arbeit an „Love Beyond Worlds“ hat sich über mehrere Monate verteilt. Ich habe ein paar Wochen geplant. Den ersten Draft wollte ich während des NaNoWriMo schaffen. Das hat nicht ganz geklappt, ich habe zwei Wochen länger gebraucht. Und danach ging der Überarbeitungsmarathon los. Ohne die Unterstützung meiner tollen Testleser wäre das Buch heute nicht das, was es ist.
Mein Lieblingsort zum Schreiben ist mein Schreibtisch zu Hause, ganz banal. Ich höre gern Musik, um mich einzustimmen, aber während des Schreibens höre ich nicht so gern Musik, das lenkt mich zu sehr ab. Ich bin ein großer Fan der Seite mynoise.net. Dort kann man sich verschiedene Klangstimmungen zusammenstellen, um eine Atmosphäre zu schaffen. Während der Schreibphase ist diese Webseite ständig geöffnet.

Frage: Ist dein Buch ein Einteiler oder folgen noch weitere Bücher?

Antwort: Die Geschichte um die Etheraels ist noch nicht zu Ende erzählt, das habt ihr euch nach dem Epilog sicher schon gedacht. Ich darf noch keine Details verraten, aber die Chancen auf einen zweiten Teil stehen gerade sehr gut.

Frage: Wie aufgeregt warst oder bist du vielleicht sogar noch, dass dein Buch nun erschienen ist?

Antwort: Ich kann es manchmal immer noch nicht fassen, dass das tatsächlich alles geklappt hat! Es könnte auch daran liegen, dass das Buch bisher nur als E-Book erschienen ist und ich es noch nicht anfassen konnte. Aber immer, wenn ich im Internet über das Cover stolpere, erschrecke ich mich erstmal kurz und denke: „Huch, das ist ja mein Buch!“

Frage: Woher nimmst du die Ideen für deine Bücher? Was gibt dir die Kraft, zu Schreiben und wem bist du sehr dankbar für seine Unterstützung?

Antwort: Ideen kommen von überall her. Aus dem Alltag, aber auch aus Büchern, Filmen und Serien. Für mich sind auch Reisen sehr inspirierend. Die Idee zu „Love Beyond Worlds“ kam mir während eines Städtetrips nach Edinburgh.
Es gibt viele Menschen, ohne die ich nicht schreiben könnte, etwa meine Familie, die mich dabei unterstützt. Allen voran mein Freund, der sich immer wieder geduldig meine Plotprobleme anhört und nicht sauer ist, wenn ich mal wieder mit dem Kopf ganz woanders bin. Meine Testleser sind ebenfalls Gold wert!

Frage: Kommen dir die Ideen beim Schreiben, oder hast du immer einen Notizblock oder etwas anderes dabei?

Antwort: Ich bin ein ganz eifriger Planer. Ich beginne nicht zu schreiben, bevor ich nicht ein mindestens zehnseitiges Exposé habe. Aber dieses Exposé ist das Resultat von mehreren Wochen, in denen ich nur plotte. Meistens kritzle ich in dieser Zeit einen ganzen DIN A4 Block voll. Beim Schreiben selbst kommen mir dann oft auch nochmal neue Ideen, aber der größte Erfindungsprozess ist meistens schon abgeschlossen, bevor ich mein Schreibprogramm öffne und „Kapitel 1“ tippe. Ein Notizbuch trage ich auch immer mit mir herum. Die besten Ideen kommen mir während des Spazierengehens oder direkt nach dem Aufwachen.

Frage: Hast du neben dem Schreiben andere Hobbys oder Dinge, die du gerne machst?

Antwort: Ich bin ein großer Spiele-Geek. Am liebsten spiele ich Pen-&-Paper-Rollenspiele. Die kennen einige von euch vielleicht aus der Serie „The Big Bang Theory“. Auch Kartenspiele und Brettspiele mag ich sehr gern. Hin und wieder spiele ich auch Computerspiele, in letzter Zeit z. B. „Wildstar“ oder „Civilizations“. Und niemand schlägt mich mit meiner Lieblingsfigur Falco in „Super Smash Bros. Melee“.
Ansonsten gehe ich gern wandern und laufe überall zu Fuß hin, weil ich so ein Sportmuffel bin und sonst zu wenig Bewegung kriege. Und natürlich lese ich sehr gern und rezensiere die Romane dann auf meinem Buchblog „Schnulzen & Schwerter“.

Frage: Wirst du dein Buch auf Messen vorstellen?

Antwort: Ich plane, dieses Jahr auf die Frankfurter Buchmesse zu fahren, aber konkrete Pläne gibt es bisher noch nicht.

Frage: Sind noch andere Bücher, Einzelbände oder eine komplett neue Geschichte in Planung? Werden wir noch mehr von dir zu sehen bekommen?

Antwort: In den nächsten Wochen kommt eine Steampunk-Anthologie heraus, in der eine Geschichte von mir enthalten ist. Sie heißt „Der Dampfkochtopf“ und erscheint im Verlag ohneohren. Weiter oben habe ich ja schon angedeutet, dass die Geschichte um die Etheraels noch nicht beendet ist. In meiner Schublade schlummern außerdem noch historische Romantasy und eine Romantasy-Reihe, die in der Gegenwart angesiedelt ist. Seit einiger Zeit liebäugle ich auch mit der Idee, einen Krimi zu schreiben.

Frage: Wie reagierst du auf Kritik? Sowohl auf positive als auch auf negative.

Antwort: Negative Kritik nehme ich sehr ernst. Ich versuche immer, daraus auch etwas zu lernen, aber natürlich bin ich dann erst einmal niedergeschlagen, weil meine Leser unzufrieden waren. Komischerweise nehme ich positive Kritik nicht so ernst, auch wenn ich mich immer darüber freue. Am Anfang habe ich meinen Freund gebeten, regelmäßig nach Rezensionen zu googeln und sie vorher zu lesen, damit es mich nicht so unvorbereitet trifft. Inzwischen kann ich aber besser damit umgehen und nehme mir die Ratschläge meiner Leser sehr zu Herzen. Es ist einfach die beste Möglichkeit, um sich selbst als Autorin weiterzuentwickeln.

Frage: Was ist das Schönste, das du bisher in deinem Autorendasein erlebt hast?

Antwort: Das war der Tag, an dem der Verlagsvertrag bei mir eingetrudelt ist. Ich konnte es einfach nicht fassen, dass mein Kindheitstraum endlich in Erfüllung gegangen ist!

So viel zu Susanne und ihrem Buch! ❤
Nun kommen wir zum ….
GEWINNSPIEL

Gewinnspielbanner

Es kann jeden Tag ein Los gesammelt werden, indem die individuelle Tagesfrage beantwortet wird.

Meine heutige Frage an euch:
WIE HEIßEN DIE BEIDEN HAUPTPROTAGONISTEN?

*Zur Info:
Jedes Kommentar muss erst von mir freigeschaltet werden – es reicht daher wenn ihr einmal Kommentiert 🙂 ihr seht es nur nicht sofort unter dem Beitrag!

Teilnahmebedingungen
Teilnahme ab 18 Jahren oder mit Einverständniserklärung der Eltern.
Versand nur innerhalb von Deutschland, Österreich und der Schweiz. Für den Postversand wird keine Haftung übernommen.
Das Gewinnspiel endet am 24.06.2016 um 23:59 Uhr. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt man sich im Gewinnfall bereit, öffentlich namentlich am Ende der Blogtour genannt zu werden.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Keine Barauszahlung des Gewinnes möglich.
Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung mit Facebook und wird nicht von Facebook organisiert.

Advertisements

40 Gedanken zu „Blogtour „Love Beyond Worlds“ Tag 1

  1. Guten Morgen,
    Danke für den tollen Beitrag und das Interview. Es ist immer interessant etwas mehr über die Autoren zu erfahren. Der Klappentext hat mich sehr neugierig auf die Geschichte von „Pippa und Duncan“ gemacht. Womit die Frage nach den Charakteren schon beantwortet ist.
    Viel Erfolg und liebe Grüße
    Stefanie

    Gefällt mir

  2. Guten morgen,
    Vielen Dank für den tollen Beitrag und das Video😊😊😊 bin total neugierig auf das Buch.
    Die Potagonisten heißen Pippa und Duncan.
    Lg Stefanie

    Gefällt mir

  3. Guten Morgen,
    Ich kann mich den anderen nur anschließen, das Interview war sehr schön und unheimlich intressant, da es wie andere schon sagten, schön ist, etwas über die Autoren hinter Büchern zu erfahren,(mir erscheinen die dann irgendwie auch immer,,menschlicher“)also vielen Dank dafür❤(zumal ich für mich auch aus Interviews von Autoren innerlich selbst so ein paar Tipps rausnehmen kann, in Sachen schreiben). Jedenfalls könnte man an dem Cover des Buches und der kleinen Lesung sehr gut mitkriegen, dass die zwei Hauptprotagonisten Pippa und Duncan heißen:)
    (Irgendwie hat mich die kurze Lesung neugieriger als der Klappentext gemacht)
    LG Sarah

    Gefällt mir

  4. Guten Morgen,
    Danke für deinen tollen Beitrag. Die Buchvorstellung und das Interview gefallen mir sehr gut. Und die beiden Hauptprotagonisten heißen Pippa und Duncan.
    LG Bettina Hertz

    Gefällt mir

    • Die Gewinner wurden soeben ausgelost. Danke für eure lieben Kommentare und der Teilnahme an der Blogtour.

      1. Preis: Hauntedcupcake
      2.+3. Preis: Kathrin Zimmermann, Kamille K.

      Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner. Bitte meldet euch per E-Mail mit eurem Wunschformat und eurer Anschrift und dem Betreff “Love Beyond Worlds“ an nadjabookworm2@gmail.com, damit sich eure Gewinne schnellstmöglich auf den Weg machen können.

      Gefällt mir

  5. Hallihallo.
    Danke für das tolle Interview.
    Die beiden heißen Duncan und Pippa.
    Ich wünsche allen hier noch einen tollen Tag.
    Liebe Grüße,
    Anni

    Gefällt mir

  6. Guten Morgen! 😀

    Gerade auf die Tour auferksam geworden und das hört sich doch nach mehr an und ein gelunges Interview! 😀

    Die beiden Hauptcharaketere die sich hier treffen sind Pippa und Duncan.

    Liebe Grüßle und einen schönen Sonntag wünsche ich, Susanne

    Gefällt mir

    • Die Gewinner wurden soeben ausgelost. Danke für eure lieben Kommentare und der Teilnahme an der Blogtour.

      1. Preis: Hauntedcupcake
      2.+3. Preis: Kathrin Zimmermann, Kamille K.

      Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner. Bitte meldet euch per E-Mail mit eurem Wunschformat und eurer Anschrift und dem Betreff “Love Beyond Worlds“ an nadjabookworm2@gmail.com, damit sich eure Gewinne schnellstmöglich auf den Weg machen können.

      Gefällt mir

  7. Ach, da mache ich mal spontan mit! Der Inhalt mich neugierig gemacht und das Cover ist ja sowas von schön! Danke für dieses Interview! Es war sehr unterhaltsam!
    Die Antwort lautet natürlich, dass die beiden Hauptprotagonistin niemand anderes als die 18-jährige Pippa und der aus dem unsichtbaren Ethereal stammenden Duncan sind!

    Liebe Grüße

    MiraxD

    Gefällt mir

  8. Oh das Buch hört sich sehr interessant an, dankeschön für die Vorstellung und das Interview 🙂 Die Protagonisten heißen Pippa und Duncan, sehr sympathische Namen übrigens 😀
    Liebe Grüße,
    Anne

    Gefällt mir

  9. Guten Morgen,
    da will ich die Blogtour verfolgen und merke erst zwei Tage später, dass sie schon läuft…
    danke für den wunderbaren Beitrag, das Interview ist sehr interessant!
    Die Antwort zu deiner Frage lautet Pippa und Duncan.
    Liebe Grüsse
    Katy

    Gefällt mir

    • Die Gewinner wurden soeben ausgelost. Danke für eure lieben Kommentare und der Teilnahme an der Blogtour.

      1. Preis: Hauntedcupcake
      2.+3. Preis: Kathrin Zimmermann, Kamille K.

      Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner. Bitte meldet euch per E-Mail mit eurem Wunschformat und eurer Anschrift und dem Betreff “Love Beyond Worlds“ an nadjabookworm2@gmail.com, damit sich eure Gewinne schnellstmöglich auf den Weg machen können.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s