Rezension Elesztrah: Feuer und Eis von Fanny Bechert

41ZvgoPflmL

 

Klappentext:
In den Wirren des Krieges, der an den Grenzen des Elfenlandes Elesztrahs herrscht, sucht die Jägerin Lysanna nach ihrem verschwundenen Partner. Als sie erfährt, dass er sich in der Gefangenschaft des Flammenden Lords befindet, beschließt sie, ihn zu befreien. Neben der Hilfe ihrer Freunde erhält sie dabei auch die Unterstützung des Elfenkriegers Aerthas, der sich ihnen anschließt. Bald schon müssen die Beiden feststellen, dass sie mehr verbindet, als ein gemeinsamer Feind und die Zuneigung zueinander – eine Macht, die es ihnen ermöglicht, den Flammenden Lord endgültig zu vernichten. Zumindest, wenn es ihnen gelingt, diese auch zu kontrollieren.

Meine Meinung:
Mit dem Buch Highfantasy Buch Elesztrah hat Fanny Bechert mich auf ihre Seite gezogen und ich kann es nicht erwarten den zweiten Teil zu lesen! Ich meine… das Ende ist wirklich gemein! Aber nichts desto trotz sollte jeder der gerne Fantasy liest sich an das Buch heran wagen!

Man kommt in die Geschichte und das Buch wahnsinnig gut rein, auch wenn man zwischendurch Pausen machen muss oder man immer nur ein par Seiten lesen kann! Vom Schreibstil her ist es auch sehr gut. Die Art und Weise wie das Buch aufgebaut und geschrieben ist passt einfach perfekt zum Inhalt! Ein flüssiges lesen ist somit garantiert!

Man trifft in dem Buch auf altbekannte Völker wie Menschen, Zwerge, Elfen etc., aber es sind nicht die einzigen! Die Autorin hat sich richtig was einfallen lassen und zeigt uns mit ihrem Buch wieviel Herzblut sie darein gesteckt hat! Wir treffen auf Essenzen, Seelenlose uvm.!

Was mir besonders gut an den Charakteren gefällt, ist das sie „real“ wirken. Man kann ihr handeln und denken nachvollziehen und dennoch ist so das man sich in die Welt von Elesztrah wunderbar hineinträumen kann! Im großen und ganzem ist das Buch sehr abenteuerlich und dennoch außerordentlich gut geschrieben! Einige der Charaktere sind sehr charmant, andere umso mehr domininant, wieder andere outen sich als einfühlsam und nochmal andere sind einfach…. nicht mein Fall 😉

Fazit:
Ich finde die Welt aus dem Buch Elesztrah sehr schön und ich finde es erstaunlich, was die Autorin dort auf die Beine gestellt hat! Es ist etwas anderes, das Buch ist irgendwie besonders und dadurch einfach einzigartig, super erfrischend zu lesen mit fabelhaften Protagonisten, exzellenten Wesen, fesselnd geschrieben, es geht feurig und doch eiskalt her und ich bin grenzenlos begeistert und freue mich einfach auf Band 2!
Eine absolute Leseempfehlung!

Zum Buch auf Amazon

Wenn ihr Facebook habt und gerne auf dem laufenden bleiben wollte, schenkt der Seite Elesztrah auf Facebook doch ein Gefällt Mir!

Außerdem könnt ihr das Buch direkt bei der Autorin über ihre Facebookseite signiert und mit Widmung bestellen!

Advertisements

Ein Gedanke zu „Rezension Elesztrah: Feuer und Eis von Fanny Bechert

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s