Rezension Morgentau – Die Auserwählte der Jahreszeiten von Jennifer Wolf

Ich habe bereits vor einiger Zeit Morgentau – Die Auserwählte der Jahreszeiten von Jennifer Wolf gelesen und möchte euch nun auch mal endlich die Rezi dazu geben! Ehrlich gesagt dachte ich, ich hätte sie gepostet… bis ich sie grade nicht hier gefunden habe! Gut das ich sie immer auf meiner Festplatte speicher…

Hier also die Rezi!

Klappentext
Die Erde liegt unter einer dicken Schneedecke, Eis und Kälte herrschen überall. Nur noch ein kleiner Landfleck ist bewohnbar, wo die Erdgöttin Gaia die letzten ahnungslosen Menschen angesiedelt hat. Hier lebt auch Maya Jasmine Morgentau, eine der göttlichen Hüterinnen. Alle hundert Jahre wird unter ihnen eine Auserwählte dazu bestimmt, das Gleichgewicht der Natur aufrechtzuerhalten. Sie darf die vier besonderen Söhne der Gaia kennenlernen, den Frühling, den Sommer, den Herbst und den Winter. Für einen muss sie sich entscheiden und sich ein Jahrhundert an ihn binden. Doch jeder der Söhne hat seine Stärken und Schwächen. Sollte Maya die Auserwählte werden, für wen würde sie ihr Leben hergeben?

Über die Autorin (von Amazon stibitzt…)
Jennifer Wolf lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in einem kleinen Dorf zwischen Bonn und Köln. Aufgewachsen ist sie bei ihren Großeltern und es war auch ihre Großmutter, die die Liebe zu Büchern in ihr weckte. Aus Platzmangel wurden nämlich alle Bücher in ihrem Kinderzimmer aufbewahrt und so war es unvermeidbar, dass sie irgendwann mal in eins hineinschaute. Als Jugendliche ärgerte sie sich immer häufiger über den Inhalt einiger Bücher, was mit der Zeit zu dem Entschluss führte, einfach eigene Geschichten zu schreiben.

Meine Meinung
Als erstes muss ich wohl dazu sagen, das ich mich total in die Charaktere verguckt habe! Es dreht sich alles rund um die 4 Jahreszeiten und wie Maya diese kennen lernt.
Aviv, der Frühling, Sol, der Sommer, Jesien, der Herbst, sowie Nevis, der Winter. Mein absoluter Favorit… Nevis!
– warum? Lest selbst!
Das Buch hat mich in enorme Stimmungsschwankungen hineinversetzt. Ich musste lachen, ich musste grinsen und vorallem, ich musste weinen! Ich bin ziemlich nah am Wasser gebaut, ja, aber geweint habe ich lange nicht mehr bei einem Buch!
Das Buch ist nicht besonders dick, es hat keine 300 Seiten, dennoch glaube ich, habe ich es in Rekordzeit verschlungen.
Trotz der kürze des Buches fande ich es nicht zu knapp oder gar unvollständig beschrieben. Ich konnte alle Handlungen nachvollziehen und mich sehr gut in Maya oder auch in die anderen Charaktere hineinversetzen.

Zum Schreibstil kann ich nur sagen, das ihr euch selbst ein Bild machen solltet. Ich persönlich fand das Buch einfach wunderbar geschrieben. Es war eine leichte Lektüre von den Leseansprüchen her, von den Gefühlen her jedoch eine einzige Achterbahn. Was ich besonders schön fand war, das ich das Buch in einem durchlesen konnte und dabei die Welt sofort vor meinem inneren Auge sehen konnte. Das Buch hat meine Fantasie einfach in sekundenschnelle zum arbeiten gebracht.

Fazit
Morgentau – Die Auserwählte der Jahreszeiten, ist auf jeden Fall ein Buch, welches ich jedem der sich hier umschaut ohne Bedenken ans Herz legen kann! Denn wenn ihr Fantasy gerne liest, ist dieses Buch genau etwas für euch!

Link zum Buch: HIER KLICKEN

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s