Fanny Bechert – Autorenvorstellung vom 22.07.2015

Fanny_Bechert

Fanny Bechert

Elesztrah – Feuer und Eis

Vorstellung

Fanny Bechert, geboren 1986 in Schkeuditz, ist von Hauptberuf Physiotherapeutin, worin sie in einem Dorf in der Nähe von Leipzig auch tätig ist.
Ihr Interesse für Literatur wurde schon in früher Kindheit geweckt und vor allem von ihrer Mutter, von Beruf Deutschlehrerin, gefördert. So hatte sie schon in der Schulzeit neben dem Lesen auch andere kreative Hobbies, wie das Theaterspiel und das Schreiben von Kurzgeschichten. Erst mit 27 Jahren fing sie an, sich im Bereich der Fantasy auch an größere Projekte zu wagen und veröffentlichte im Juni 2015 ihren ersten Roman aus der Reihe „Elesztrah“.

Bisherige Bücher:

Mit „Feuer und Eis“ veröffentlicht sie nun ihren ersten Roman aus der Reihe „Elesztzrah„, in der die Geschichte der Elfe Lysanna erzählt wird. Um genauer zu sein, es wurde am 23.06.2015 veröffentlicht.

Vorstellung Buch:

Klappentext: In den Wirren des Krieges, der an den Grenzen des Elfenlandes Elesztrahs herrscht, sucht die Jägerin Lysanna nach ihrem verschwundenen Partner. Als sie erfährt, dass er sich in der Gefangenschaft des Flammenden Lords befindet, beschließt sie, ihn zu befreien. Neben der Hilfe ihrer Freunde erhält sie dabei auch die Unterstützung des Elfenkriegers Aerthas, der sich ihnen anschließt. Bald schon müssen die Beiden feststellen, dass sie mehr verbindet, als ein gemeinsamer Feind und die Zuneigung zueinander – eine Macht, die es ihnen ermöglicht, den Flammenden Lord endgültig zu vernichten. Zumindest, wenn es ihnen gelingt, diese auch zu kontrollieren…
Das Buch hat 388 Seiten !

Frage 1: Wie bist du von deinem Beruf als Physiotherapeutin, zum schreiben gekommen? Ist einfach irgendwann aus deinem Hobby, dem schreiben, mehr geworden?

Es war die Bestärkung eines Freundes. Nachdem ich lange nichts geschrieben hatte, habe ich mich zunächst an ein paar Kurzgeschichten oder eher Einzelszenen versucht. Ein Freund von mir hat sie gelesen und war total begeistert. Daraufhin habe ich mir gedacht: hey, eh du ihn mit kleinen Episoden fütterst, schreib doch einfach die ganze Geschichte auf. Und das habe ich dann getan!

Frage 2: Warum hast du ein Fantasy Roman geschrieben und nichts in einem anderen Genre?

Ich bin schon lange ein Fan von Fantasy-Games. In einem dieser Spiele habe ich online einige nette Menschen getroffen, mit denen ich viel Spaß hatte. In meinem Kopf haben sich Geschichten zu den Figuren des Spiels und meiner Mitspieler entwickelt, aus denen irgendwann ein großes Ganzes wurde. Ich habe es quasi nicht selbst entschieden.

Frage 3: Wie lange hast du an dem Buch gearbeitet?

Naja, bis ich sozusagen das Wort „Ende“ drunter setzen konnte, sind ungefähr 1,5 Jahre vergangen. Dann kamen ja noch das mehrmalige Korrekturlesen, das Coverdesign, die Textformatierung und sowas… Also bis das fertige Taschenbuch in meiner Hand lag, waren es gute 2 Jahre.

Frage 4: Ist das Buch ein Einteiler oder folgen noch weitere Bücher?

In meinem Kopf geht die Geschichte um Lysanna und Aerthas bereits jetzt viel weiter, sodass ich noch einige Bücher füllen könnte. Eine Trilogie ist durchaus denkbar, vielleicht sogar mehr. Vorausgesetzt ich bekomme keine Schreibblockade. Weiter schreiben werde ich aber auf jeden Fall, egal wie sich jetzt alles entwickelt. Dafür macht es mir zu viel Spaß!

Frage 5: Wie aufgeregt warst oder bist du vielleicht sogar noch, dass dein Buch nun endlich erschienen ist?

Aufgeregt ist kein Ausdruck! Dieser Moment, in dem ich das Buch das erste Mal in der Hand gehalten habe, war unbeschreiblich. Es steckt eine Menge Arbeit drin, ich habe ja komplett alles selbst gemacht… Selbst jetzt, wenn ich es im Regal stehen sehe, kann ich es noch gar nicht glauben.

Frage 6: Welche Erwartungen hast du noch an das Buch und uns, deine Fans?

Erwartungen eigentlich keine. Hoffnung, ja – dass meine Geschichte ihren Weg in die Welt findet und viele sie lesen, dass ich nicht die Einzige bleibe, die mit meinen Helden mitfiebert!

Frage 7: Hast du neben dem Schreiben andere Hobbys oder Dinge die du gerne machst?

Ich wohne auf dem Land, genieße dort meinen Garten und die Zeit mit meinem Freund und meiner Katze Lucy.
Außerdem interessiere ich mich für die Rockabilly-Szene, wie man vielleicht auch sieht. Ich mag die Musik, die Kleidung, die Autos.

Frage 8: Wirst du dein Buch auf Messen vorstellen? Frankfurter Buchmesse evtl.?

Ehrlich gesagt, habe ich über so etwas noch überhaupt nicht nachgedacht. Vielleicht… vielleicht auch nicht.

Frage 9: Sind noch andere Bücher, Einzelbände oder eine komplett neue Geschichte in Planung? Werden wir noch mehr von dir zu sehen bekommen?

Auch diese Frage kann ich nicht beantworten. Ich habe da in der Tat noch für einen anderen Roman eine Idee, ebenfalls Fantasy, allerdings eher im Bereich Endzeit. Allerdings wird das warten müssen, bis Elesztrah abgeschlossen ist. Beides parallel zu machen, würde den Geschichten nicht gerecht werden.

Frage 10: Erzähl uns doch noch ein bisschen über dich! Was gibt es noch interessantes über dich zu wissen, was wir noch nicht ausgefragt haben?

Ich mache gern Campingurlaub, esse am liebsten Erdnussflips Mexican Style und kann Fettflecken auf meiner Brille auf den Tod nicht ausstehen! Meinst du so etwas?!

Advertisements

2 Gedanken zu „Fanny Bechert – Autorenvorstellung vom 22.07.2015

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s